Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorHeinemann, Karl-Heinz
TitelStiften gehen.
Nicht nur die Bertelsmann-Stiftung hat ein Legitimationsproblem.
QuelleIn: Pädagogik (Weinheim), 63 (2011) 2, S. 48-51    Verfügbarkeit 
BeigabenIllustrationen
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0933-422X
SchlagwörterBildungsmanagement; Förderung; Stipendium; Interesse; Projekt; Verantwortung; Gemeinde (Kommune); Finanzierung; Investition; Einflussfaktor; Fallbeispiel; Öffentliche Trägerschaft; Rechenschaftslegung; Bertelsmann-Stiftung; Stiftung; Deutschland
AbstractDurch das Anwachsen von privaten Stiftungen in Deutschland steigt auch die Zahl an Fördermaßnahmen und damit die Einflussnahme auf das Schul- und Bildungswesen. "Ohne Stiftungen wären viele sinnvolle pädagogische Projekte nicht finanzierbar. Dennoch haben Stiftungen ein Legitimationsproblem: Sie machen mit ihrem Geld auch Politik. Dabei unterliegen sie keiner demokratischen Kontrolle und können ihr Geld nach eigenem Gusto einsetzen." Der Autor widmet sich dieser Problematik, zeigt anhand von Beispielen Hauptfunktion und Interessenslage der Stiftungen im Bildungssystem auf und schlägt eine Einbindung von privaten Stiftern in die öffentliche Verantwortung vor. (DIPF/Orig./ts).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2011/2
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Pädagogik (Weinheim)" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)