Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inGangloff, Tilmann P.
TitelAbsolute Obergrenze. Die Reform des Gesetzes zur Filmförderung bringt keine Klärung der Verhältnisse.
QuelleIn: TV-Diskurs, 14 (2010) 2, S. 86-87    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN1433-9439
SchlagwörterGesellschaft; Fernsehen; Film; Filmförderung; Medien; Kino; Video; Politik; Bericht; Darstellung; Diskurs; Perspektive; Deutschland
AbstractDer Autor beschreibt die Diskussionen um die Reform des Gesetzes zur Filmförderung und stellt die Einschätzungen der beteiligten Protagonisten (öffentlich-rechtliche Sender, Privatsender, Spitzenorganisation der Filmwirtschaft - SPIO) dar. Eine Novelle des Filmförderungsgesetzes war notwendig, da das Bundesverwaltungsgericht die Ungleichbehandlung von Filmwirtschaft und Fernsehsendern als verfassungswidrig eingestuft hat. -ih.
Erfasst vonBundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz, Berlin
Update2011/2
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "TV-Diskurs" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)