Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenEisinger, Bernd; Warndorf, Peter K.; Falterbaum, Johannes; Feldt, Jochen
Sonst. PersonenBraun-Warndorf, Uta (Mitarb.); Cielebak, Julia (Mitarb.); Eisinger, Monika (Mitarb.); Feldt, Gudrun (Mitarb.); Grill, Ludwig (Mitarb.); Haas, Vanessa (Mitarb.); Hain, Marion (Mitarb.); Huber, Josef (Mitarb.); Klatt, Wolfgang (Mitarb.); Klein, Viktor (Mitarb.)
TitelBildungsfinanzierung.
Studie zu Finanzierungsmodellen für das deutsche Schulsystem.
QuelleMünster u.a.: Waxmann (2010), 291 S.    Verfügbarkeit 
BeigabenIllustrationen; grafische Darstellungen; Tabellen; Literatur- und URL-Angaben S. [215]-[224]
ZusatzinformationInhaltsverzeichnis
Verlagsangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISBN3-8309-2343-0; 978-3-8309-2343-5
SchlagwörterBildung; Empirische Untersuchung; Familie; Elternrecht; Landesrecht; Subsidiarität; Schulsystem; Schulgeld; Messung; Steuerung; Armut; Grundgesetz; Rechtsgrundlage; Sozioökonomische Lage; Staat; Staatshaushalt; Zivilgesellschaft; Einkommen; Finanzierung; Kooperation; Modell; Private Trägerschaft; Deutschland; Sachsen-Anhalt
AbstractEs stellt sich die Frage, ob bzw. inwieweit Haushalte in Deutschland die Möglichkeiten eines breit gefächerten Bildungssystems nutzen können. Der begrenzende Faktor ist hier oftmals die Finanzierbarkeit des jeweiligen Bildungswegs, ein Effekt, der auch unter dem Schlagwort "Ökonomische Separation" Eingang in die öffentliche Diskussion gefunden hat. In diesem Kontext ist darüber hinaus auch möglicherweise das Sonderungsverbot des Art. 7 des Grundgesetzes tangiert. Diese Studie befasst sich primär mit dem Problem, das Ausmaß dieser Separation mit dem Instrumentarium der Armutsforschung sowie mit empirischen Modellen zur Bestimmung der Belastungsgrenzen bestimmter Haushaltstypen auf gesamt-deutscher Basis sowie speziell in Bezug auf die Situation der Haushalte Sachsen-Anhalts zu operationalisieren, um somit eine rationale Entscheidungsgrundlage bezüglich der Möglichkeit und des damit korrespondierenden Umfangs einer Finanzierung des Bildungssystems durch Elternbeiträge zu schaffen. Dabei werden auch Hinweise auf Möglichkeiten bzw. Notwendigkeiten grundsätzlicherer Änderungen der (finanziellen) Organisationsmodelle des Bildungssystems gegeben. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2010/4
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)