Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenBellmann, Lutz; Janik, Florian
TitelBetriebe und Frühverrentung: Angebote, die man nicht ablehnt.
Paralleltitel: Firms and early retirement: offers that one does not refuse.
QuelleIn: Zeitschrift für Arbeitsmarktforschung, 42 (2010) 4, S. 311-324
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN1614-3485; 1867-8343
DOI10.1007/s12651-009-0023-9
SchlagwörterPanel; Sozioökonomisches Panel; Lohnhöhe; Personalpolitik; Vorruhestand; Berufsausstieg; Betriebspanel; Betriebserkundung; IAB-Betriebspanel; Vorgezogene Altersgrenze; Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung; Älterer Arbeitnehmer; Frührentner
Abstract"In einer Reihe von Ländern sind Frühverrentungen zu einem personalpolitischen Instrument avanciert. Die Betriebe haben ein Interesse daran, jüngere Mitarbeiter einzustellen und vermeiden 'aufgeschobene Entlohnungsbestandteile', die sich ergeben, wenn ältere Beschäftigte einen höheren Lohn als es ihrer Produktivität entspricht erhalten. Betriebe schließen mit Arbeitnehmern Verträge ab, die sie in die Lage versetzen, im Falle von technologischen oder nachfrageinduzierten Schocks ein Angebot zur Frühverrentung zu machen, das von rational handelnden Akteuren nicht abgelehnt wird. Der daraus folgende Zusammenhang zwischen Indikatoren für technologische und nachfrageinduzierte Schocks sowie dem Auftreten und Ausmaß von Frühverrentungen wird mit Daten des IAB-Betriebspanels 2003-2006 überprüft. Unsere Ergebnisse legen einen Einfluss der betrieblichen Personalpolitik auf die individuellen Entscheidungen der Beschäftigten über einen vorzeitigen Renteneintritt nahe." Die Untersuchung enthält quantitative Daten. Forschungsmethode: Theorieanwendung; empirisch; empirisch-quantitativ. Die Untersuchung bezieht sich auf den Zeitraum 2003 bis 2006. (Autorenreferat, IAB-Doku).

"In many countries early retirement has become a personnel strategy. The establishments are interested in hiring younger employees and try to avoid 'deferred payments' which arise if older employees are paid above their productivity. Firms enter into contracts with their employees that include clauses about early retirement. In response to demand or technological shocks, workers receive retirement offers from their employers which cannot be rejected by rational actors. Using the IAB Establishment Panel 2003-2006, the relation between indicators of demand and technological shocks and the incidence and quantity of early retirements is analyzed. Thus, our findings suggest that firms' personnel policies affect the employees' decisions about early retirement." Die Untersuchung enthält quantitative Daten. Forschungsmethode: Theorieanwendung; empirisch; empirisch-quantitativ. Die Untersuchung bezieht sich auf den Zeitraum 2003 bis 2006. (author's abstract, IAB-Doku).
Erfasst vonInstitut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Nürnberg
Update2010/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Zeitschrift für Arbeitsmarktforschung" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)