Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorFriedrich, Horst
TitelGeldmengenpolitik in der Diskussion.
QuelleIn: Gegenwartskunde, 37 (1988) 1, S. 129-139    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0016-5875
SchlagwörterSekundarstufe II; Beispiel; Sachinformation; Curriculum; Sozialkunde; Geldpolitik; Konjunktur; Wirtschaftskunde; Wirtschaftspolitik; Wirtschaftstheorie
AbstractZu Beginn wird ein Text praesentiert, der die Diskussionsstandpunkte in der Geldmengenpolitik verdeutlicht: einerseits Kritik an der Ausweitung der Geldmenge in der BRD seit 1985 wegen des dadurch verursachten Aufbaus eines Inflationspotentials (Standpunkt der Monetaristen), andererseits Rechtfertigung dieser Politik zum Zwecke der Stabilisierung des Dollarkurses und Verdeutlichung der dadurch entstandenen Dilemmasituation (Standpunkt der Keynesianer). Dem Text sind Aufgaben beigegeben, die sich an den Anforderungsbereichen der Abiturpruefung orientieren: Reproduktion, Reorganisation, kritische Beurteilung. Differenzierte fachliche Erlaeuterungen schliessen sich an. Sie umfassen folgende Themenkreise: 1. Monetaristische Fundierung des Transmissionsmechanismus (mit Schemazeichnung); 2. Geldmengensteuerung: politische Umsetzung und Techniken; 3. Schaffung eines geldpolititschen Spielraums durch einen "Zielvorstellungskorridor" in Fragen der Geldmenge; 4. Kritik und Rechtfertigung der Geldmengenpolitik.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Gegenwartskunde" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)