Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorDemirovic, Alex
TitelVolkes Herrschaft?
Demokratie und kapitalistischer Staat bei Nicos Poulantzas.
Gefälligkeitsübersetzung: Domination by the people? Democracy and the capitalist state according to Nico Poulantzas.
QuelleAus: Bretthauer, Lars (Hrsg.); Gallas, Alexander (Hrsg.); Kannankulam, John (Hrsg.); Stützle, Ingo (Hrsg.): Poulantzas lesen. Zur Aktualität marxistischer Staatstheorie. (2006) S. 290-306    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-89965-177-5
SchlagwörterStrukturalismus; Marxismus; Demokratie; Kapitalismus; Klassengesellschaft; Parlamentarismus; Republik; Soziale Klasse; Staat; Monopol; Politische Theorie; Antagonismus; Bürgerliche Gesellschaft; Bürgertum; Deutschland-BRD
AbstractPoulantzas hat die bürgerliche Demokratie als widersprüchliche Form der staatlichen Herrschaftsausübung bestimmt. Der kapitalistische Staat ist aus seiner Sicht kein diktatorisches Ausführungsorgan des Willens der herrschenden Klasse. Unzureichend war für ihn auch die ideologiekritische Unterstellung, der Staat sei nur die Form der Herrschaft der bürgerlichen Klasse und repräsentiere ein illusionäres Allgemeinwohl. Demgegenüber rückt Poulantzas in den Blick, dass staatliche Herrschaft unter kapitalistischen Bedingungen "im Normalfall" in der Form der demokratischen Republik ausgeübt wird. Der vorliegende Beitrag würdigt insgesamt, dass Poulantzas die repräsentative Demokratie als Garant politischer Freiheiten nicht in marxistisch-leninistischer Tradition zerschlagen wissen will, sondern von innen zu verändern vorschlägt, und nichtsdestotrotz die Wichtigkeit von basisdemokratischen Kämpfen "auf Distanz" zum Staat betont. Zugleich bemängelt er, dass die Koordination der Beziehung zwischen Konfliktfeldern (Wirtschaft, Politik, Ideologie) ein ungelöstes Problem bleibt, genauso wie die Beziehungen verschiedener Bewegungen untereinander. Um die Originalität von Poulantzas' Analysen deutlich zu machen, wird der Stand der deutschen Diskussion in den 1970er Jahren rekonstruiert, wie er vor Poulantzas' Analysen erreicht war. (ICA2).
Erfasst vonGESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften, Köln
Update2008/4
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)