Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inn/enAlpermann, Mechthild; Koch, Gabriele
TitelInteraktionszentrierte Frühdiagnostik und bindungstheoretisch fundierte Frühintervention bei hoch belasteten Familien mit Säuglingen und Kleinkindern.
QuelleIn: Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 56 (2007) 10, S. 836-851
PDF als Volltext kostenfreie Datei  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0032-7034
URNurn:nbn:de:0111-opus-30635
SchlagwörterBindungstheorie; Psychodiagnostik; Screening-Verfahren; Frühe Kindheit; Eltern; Eltern-Kind-Kommunikation; Kind; Kleinkind; Frühförderung; Videoaufzeichnung; Elterntraining; Screening; Entwicklung; Risikogruppe
AbstractMethoden und Instrumente der Früherkennung und Frühintervention im Kontext der frühen Eltern-Säuglings-/Kleinkind-Beziehung werden vor dem Hintergrund von Erfahrungen aus zwei anwendungsorientierten Forschungsprojekten reflektiert. Im Rahmen des einen Forschungs- und Praxisprojektes wurde eine interaktions- und kommunikationszentrierte Früherkennungsstrategie zur Identifikation von frühen Entwicklungsrisiken bei Säuglingen und Kleinkindern im Alter von null bis drei Jahren entwickelt. Die diagnostischen Herangehensweisen dieses "Sozial-emotionalen Entwicklungsscreenings" (SEE 0-3) wurden im Kontext einer laufenden Evaluationsstudie an einer Hoch-Risiko-Population (100 Familien) erprobt und als Baustein der Früherkennung und Frühdiagnostik in das bindungstheoretisch fundierte Frühinterventionskonzept "STEEP" (Steps toward effective and enjoyable parenting) integriert. Anhand eines Fallbeispiels wird diskutiert, wie Fragebogendaten, videounterstützte Eltern-Kind-Interaktionsbeobachtung und Erhebungen elterlicher Repräsentationen genutzt werden können, um Zugänge zu hoch belasteten (werdenden) Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern zu entwickeln. (ZPID).
Erfasst vonLeibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation, Trier
Update2008/2
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)