Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorSteinebach, Gerhard
TitelEinfuehrung in das Wasserspringen. 2. Vor d. Schulung d. Absprungs zum Kopfsprung gehechtet, gehockt u. gestreckt.
QuelleIn: Lehrhilfen für den Sportunterricht, 37 (1988) 5, S. 65-74. Beil.zu: Sportunterricht.    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0342-2461
SchlagwörterSchuljahr 08; Sekundarstufe I; Unterrichtsplanung; Fotografie; Unterrichtsmaterial; Kopfsprung; Sport; Wassersport; Wasserspringen; Einführung; Grafische Darstellung
AbstractDer Beitrag aus der Reihe "Einfuehrung in das Wasserspringen" stellt einen Unterrichtsentwurf fuer die Jahrgangsstufe I vor, der im Rahmen des Unterrichtsziels der Lernstufe II - "grundlegende Techniken des Wasserspringens" - das Absprung-, Flug- und Eintauchverhalten beim Kopfsprung verbessern will. Nach allgemeinen methodischen Vorueberlegungen werden exemplarisch zwei Unterrichtsstunden detailliert beschrieben, die in didaktisch-methodischer Hinsicht eine Schluesselposition einnehmen und charakteristisch fuer die Arbeitsweise in allen Stunden sind. In gesonderten Abschnitten werden zwei weitere Themen angesprochen, die im Unterricht Wasserspringen von Bedeutung sind: Moeglichkeiten der Partnerarbeit und das Phaenomen der Angst. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Wasserspringen: Kopfsprung.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1994_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Lehrhilfen für den Sportunterricht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)