Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Sonst. PersonenPrenzel, Manfred (Hrsg.); Baumert, Jürgen (Hrsg.); Blum, Werner (Hrsg.); Lehmann, Rainer (Hrsg.); Leutner, Detlev (Hrsg.); Neubrand, Michael (Hrsg.); Pekrun, Reinhard (Hrsg.); Rost, Jürgen (Hrsg.); Schiefele, Ulrich (Hrsg.)
InstitutionDeutsches PISA-Konsortium
TitelPISA 2003.
Untersuchungen zur Kompetenzentwicklung im Verlauf eines Schuljahres.
QuelleMünster, Westfalen u.a.: Waxmann (2006), 330 S.    Verfügbarkeit 
Beigabengrafische Darstellungen; Literaturangaben
ZusatzinformationInhaltsverzeichnis
Forschungsdaten, Studiendetails und Erhebungsinstrumente
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISBN3-8309-1700-7; 978-3-8309-1700-7
SchlagwörterKompetenz; Empirische Untersuchung; Erhebungsinstrument; Forschungsdesign; Längsschnittuntersuchung; Einstellung (Psy); Problemlösen; Selbstbewusstsein; Soziale Herkunft; Geschlechtsspezifischer Unterschied; Computernutzung; Eltern; Kind; Schule; Schuljahr 09; Schuljahr 10; Schulentwicklung; Schulform; Lehrer; Schüler; Lernbedingungen; Lernprozess; Lernverhalten; Unterrichtsmodell; Datenanalyse; Mathematikunterricht; Mathematische Kompetenz; Naturwissenschaftlicher Unterricht; Entwicklung; Forschungsbericht; Konzeption; Veränderung; Wiederholung; Ausländer; Migrant; PISA (Programme for International Student Assessment); PISA-Studie; Deutschland
AbstractDer vorliegende dritte Bericht des PISA-Konsortiums Deutschland stellt die Ergebnisse der an PISA 2003 angekoppelten Messwiederholung vor. Er legt offen, was Jugendliche an deutschen Schulen in einem Schuljahr lernen und wie ihre Kompetenzentwicklung durch das häusliche und schulische Umfeld beeinflusst wird. PISA, das "Programm for International Student Assessment", untersucht alle drei Jahre, wie gut fünfzehnjährige Schülerinnen und Schüler auf die Anforderungen der Wissensgesellschaft vorbereitet sind. Der internationale Vergleich in den Schlüsselbereichen Lesen, Mathematik und Naturwissenschaften beschreibt Stärken und Schwächen in den Kompetenzen der Jugendlichen. Die Berichte haben in Deutschland große Aufmerksamkeit gefunden, aber auch Fragen nach den Gründen für die Ergebnisse aufgeworfen. Da das Design der internationalen Studie keine gesicherten Antworten auf diese Fragen zulässt, wurde die Untersuchung in Deutschland erweitert: Schülerinnen und Schüler der internationalen Stichprobe wurden in einer Längsschnittstudie sowohl in der neunten als auch in der zehnten Klassenstufe getestet. Diese Konzeption erfasst die Veränderung der mathematischen und naturwissenschaftlichen Kompetenz im Verlauf eines Schuljahres und ermöglicht aussagekräftige Bedingungsanalysen. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2007/2
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)