Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Sonst. PersonenKarl, Fred (Hrsg.); Krasnova, Olga V. (Hrsg.)
TitelAlter und Altern in Russland.
Gefälligkeitsübersetzung: Old age and aging in Russia.
QuelleHeidelberg: Asanger (2001), 173 S.    Verfügbarkeit 
BeigabenTabellen; Abbildungen
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISBN3-89334-370-9
SchlagwörterGedächtnis; Psychosozialer Faktor; Frau; Wohnen; Gesundheit; Sozialmedizin; Demografie; Gesetzliche Rentenversicherung; Migration; Nachfolgestaat; Nachsozialistische Gesellschaft; Rente; Wertewandel; Altenbildung; Altern; 20. Jahrhundert; Alter; Generationenverhältnis; Russland; Sowjetunion
Abstract"Der ökonomische und politische Zusammenbruch der Sowjetunion ist Auslöser dafür, dass die Lebenserwartung in Russland heftig eingebrochen ist. Wie in Deutschland hat auch in Russland die heutige ältere Generation den ökonomischen und infrastrukturellen Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg geleistet. Sie erlebt im Alter nun Armut und Existenznot. 80 Prozent der russischen Rentner müssen mit einer Rente unterhalb des Existenzminimums auskommen. Zusätzlich sind sie von einem Wertverlust betroffen, der ihre Lebensleistungen entwertet, ihre politische Biographie als verfehlt bilanziert. Zur materiellen Verarmung und Unsicherheit kommt die psychosoziale Verunsicherung hinzu. Ist es eine solche Kombination von Bedingungen und Faktoren, die zu ganz anderen Alterungsverläufen führen kann, als wir sie derzeit in unserem Kulturkreis mit immer rüstigeren Rentnerinnen und Rentnern erleben? Alter und Altern in Russland bieten eine beunruhigende Kontrastfolie zu den in Westeuropa als sicher gewähnten Lebensentwürfen und Erwartungen. Der deutschsprachigen Fachöffentlichkeit bieten die Beiträge russischer und deutscher Autoren einen aktuellen Einblick in die Lebenssituation der älteren Generation in Russland im ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts." (Autorenreferat). Inhaltsverzeichnis: Fred Karl: Alter und Altern in Russland - aus deutscher Sicht (7-14); Olga V. Krasnova: Alter und Altern in Russland - aus russischer Sicht (15-36); Maria Lodahl: Demographie und Migration. Demographische Probleme Russlands und die Reform der Rentenversicherung (23-36); Valentina M. Moisseenko und Olga S. Chudinovskich: Migrationen älterer Menschen in Russland (37-44); Tatjana Kononygina: Soziale Lage und sozialer Schutz. Zur sozialen Lage älterer Menschen in Russland (45-50); Irina Bondarenko und Valeria Lasareva: UNO-Grundsätze und der soziale Schutz älterer Menschen in Russland (51-54); Tatjana Martsinkovskaya: Psychosoziale Situation und Gesundheit im Alter. Sozialpsychologische Adaptation Älterer in der Krise Russlands (55-60); Ljudmila Shilova: Ein ständiger Zustand nervöser Anspannung - soziale Anpassung an das Altern in Russland (61-66); Tatjana Z. Kozlova: Das Zeiterleben älterer Menschen in Russland (67-70); Inna B. Nazarova: Arbeit und Gesundheit (71-76); Irina N. Vesselkova & Elena Zemljanova: Gesundheitliche Störungen im Alter und sozialmedizinische Versorgung (77-84); Natalie K.Korsakova und Elena J.Balashova: Gedächtnis und Tätigkeit (85-90); Olga V. Krasnova: Frauen, Wohnen und Generationenbeziehungen. Großmutterrollen und Identität älterer Frauen (91-98); Ingrid Lübke und Christine Mussel: Mit den Häusern älter werden - Fünf Wohnporträts von Frauen (99-120); Olga V. Krasnova: Generationenbeziehungen und soziale Unterstützung (121-128); Irina V. Shapovalenko: Altersbilder und Altenbildung. Altersbild und psychische Entwicklung (129-138); Reinhard Schmitz-Scherzer und Rasvan Lalu: Das Altersbild in Tolstoj's Werk Krieg und Frieden - ein Versuch (139-146); Sebastian Welter: 'Ein Gefühl von Freiheit' - Zur Altenbildungsarbeit in Russland (147-164). Die Untersuchung enthält quantitative Daten. Die Untersuchung bezieht sich auf den Zeitraum 1961 bis 1998.
Erfasst vonGESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften, Mannheim
Update2007/2
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)