Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorKavemann, Barbara
TitelWird es eine feministische Täterinnenarbeit geben? Überlegungen zur Prävention von sexuellem Missbrauch - der von Frauen und Mädchen ausgeht.
QuelleIn: Thema Jugend, (1996) 1/2, S. 2-4    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0935-8935
SchlagwörterGender; Gender Mainstreaming; Gewalt; Psychologie; Kind; Beratung; Sexualpädagogik; Sexuelle Gewalt; Sexueller Missbrauch; Mädchenarbeit; Soziale Arbeit; Geschlechtsspezifik; Missbrauch; Prävention; Vernachlässigung; Täter; Deutschland
AbstractAusgehend davon, dass etwa 10% von den Missbrauchenden Frauen sind, ist die Reflexion und Diskussion zum Thema Täterinnenarbeit geboten. Diese Auseinandersetzung wird allerdings erschwert, wie die Verfasserin an drei Hindernissen anschaulich darlegt: 1. Es herrscht ein Verständnis von sexueller Gewalt als eine Tat vor, die ausschließlich von Männern ausgeht 2. Patriarchatskritik wurde lange Zeit in einem eher engen Sinn ausschließlich als Kritik an der Frauenunterdrückung verstanden 3. Die anhaltenden Angriffe auf feministische Arbeit gegen sexuelle Gewalt drängen alle, die hier tätig sind, stark in die Defensive Aus dem hier Beschriebenen werden Konsequenzen für die Therapie und Prävention entwickelt. -gb.
Erfasst vonBundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz, Berlin
Update2007/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Thema Jugend" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)