Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorJung, Hans-Ulrich
Sonst. PersonenHentschel, Klaus-Jürgen (Mitarb.)
InstitutionNiedersächsisches Institut für Wirtschaftsforschung
TitelRegionalbericht Norddeutschland 2005.
Aktuelle wirtschaftliche Entwicklung in den Regionen von Schleswig-Holstein und Niedersachsen, in den angrenzenden Hansestädten sowie in den 16 Bundesländern.
QuelleHannover (2005), 148 S.    Verfügbarkeit 
BeigabenAnhang
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie; Graue Literatur
ISSN0178-5184
SchlagwörterForschungseinrichtung; Binnenwanderung; Boden; Regionalentwicklung; Siedlungsstruktur; Gesundheitswesen; Nachrichtenübermittlung; Altersstruktur; Bevölkerungsentwicklung; Gewerbesteuer; Kommunalverwaltung; Branche; Einkommensteuer; Export; Finanzdienstleistung; Immobilienmarkt; Lohnentwicklung; Lohnhöhe; Preisentwicklung; Produzierendes Gewerbe; Steuer; Tourismus; Umsatz; Unternehmensbezogene Dienstleistung; Verarbeitendes Gewerbe; Wertschöpfung; Wirtschaftsentwicklung; Wirtschaftswachstum; Wohnungswirtschaft; Arbeitsort; Berufsausbildung; Arbeitskraft; Arbeitslosigkeit; Arbeitsmarktentwicklung; Arbeitsproduktivität; Beschäftigtenstatistik; Erwerbsbeteiligung; Erwerbstätiger; Frauenerwerbstätigkeit; Qualifikationsstruktur; Regionaler Arbeitsmarkt; Baugewerbe; Dienstleistungsbereich; Einzelhandel; Gastronomie; Hochschule; Sozialwesen; Bevölkerungsstatistik; Flächennutzung; Infrastruktur; Regionalgliederung; Verkehr; Wirtschaftsstatistik; Zuwanderung; Bremen; Hamburg; Niedersachsen; Norddeutschland; Schleswig-Holstein
Abstract"Aussagekräftige regionalwirtschaftliche Indikatoren sind eine wichtige Entscheidungsbasis für die regionale Entwicklungspolitik. Das NIW legt mit dem vorliegenden Regionalbericht 2005 eine Positionsbestimmung für die norddeutschen Länder Schleswig-Holstein, Niedersachsen sowie Hamburg und Bremen unter den 16 Bundesländern vor und informiert über die Strukturen und aktuellen Entwicklungen von Bevölkerung, Wirtschaft und Arbeitsmarkt innerhalb Norddeutschlands. Vor dem Hintergrund ständig neuer 'Rankings' von Regionen mit zum Teil widersprüchlichen Ergebnissen soll der Regionalbericht Norddeutschland mit seinem ausführlichen Datenteil den Nutzer in die Lage versetzen, sich über die regionalen Entwicklungen ein eigenes Urteil zu bilden." Die Untersuchung enthält quantitative Daten. Forschungsmethode: empirisch-quantitativ; empirisch; Dokumentation. Die Untersuchung bezieht sich auf den Zeitraum 1996 bis 2005. (Textauszug, IAB-Doku).
Erfasst vonInstitut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Nürnberg
Update2006/4
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)