Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inFaulstich-Wieland, Hannelore
TitelIndividuum und Gesellschaft.
Sozialisationstheorien und Sozialisationsforschung.
QuelleMünchen u.a.: Oldenbourg (2000), 328 S.    Verfügbarkeit 
ReiheHand- und Lehrbücher der Pädagogik
BeigabenLiteraturangaben; Illustrationen; grafische Darstellungen
ZusatzinformationInhaltsverzeichnis
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISBN3-486-24436-1
SchlagwörterBiografische Methode; Empirische Sozialforschung; Längsschnittuntersuchung; Gesellschaft; Soziales Milieu; Entwicklungspsychologie; Gewalt; Persönlichkeit; Sozialisation; Sozialisationsforschung; Schule; Interaktion; Lerntheorie; Lebensraum; Systemtheorie; Ökologie; Lebensführung; Praxis; Struktur; Tätigkeit; Theorie; Individuum; Deutschland
Abstract"Dieses Studienbuch versucht, den Weg zu gehen, die drei Komponenten von Sozialisation - nämlich Individuum, Gesellschaft und den Prozess des Mitgliedwerdens - miteinander zu verbinden. Dazu wird [nach einer Begriffsklärung von 'Sozialisation' und einem Theorieüberblick] im zweiten Kapitel zunächst auf die beiden 'Pole' von Sozialisationsprozessen eingegangen, nämlich auf [...] Ansätze von Individuum und Persönlichkeit einerseits und auf die Formen, wie Gesellschaft gefasst werden kann, andererseits. [...] Kapitel 3 wendet sich der Frage zu, wie Gesellschaft und Persönlichkeit zusammen kommen - wie sich der Prozess der Persönlichkeitsentwicklung als Sozialisation beschreiben lässt. Dazu werden drei theoretische Ansätze genauer betrachtet: lerntheoretische Ansätze, vom Strukturfunktionalismus zur Systemtheorie [sowie] interaktionistische Theorien. [In Kapitel 4 geht es zunächst] um den Zusammenhang von Tätigkeit und Persönlichkeit. Als zweites werden ökologische Sozialisationsforschungen vorgestellt. Schließlich mündet das Kapitel in ein Konzept von 'Habitus und Lebensführung'. [Im Kapitel 5 stehen die Methoden im Mittelpunkt.] Exemplarisch wird auf Längsschnittstudien und auf Biographieforschung eingegangen." Kapitel 6 nähert sich von der Praxis her: das Thema ist Gewalt an der Schule. (DIPF/Orig./av).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2002_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)