Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inMeyerhöfer, Wolfram
TitelTests im Test: Das Beispiel PISA.
QuelleOpladen: Budrich (2005), 224 S.    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben
ZusatzinformationInhaltsverzeichnis
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISBN3-938094-12-5
SchlagwörterHermeneutik; Methodologie; TIMSS (Third International Mathematics and Science Study); Gesellschaft; Test; Schüler; Leistungsüberprüfung; Schülerleistung; Mathematikunterricht; Messung; Soziale Auswirkung; Aufgabe; Beurteilung; Interpretation; PISA (Programme for International Student Assessment); Deutschland
Abstract"In diesem Buch wird der Frage nachgegangen, was im Mathematikleistungstest von PISA - als exponiertem Beispiel für internationale Vergleichsuntersuchungen - gemessen wurde. ... Es wird untersucht, wie bei diesem Test 'mathematische Leistungsfähigkeit' unter Rückgriff auf mathematikdidaktische Begrifflichkeiten konstruiert ist. Es wird diskutiert, wie mathematische Leistungstests festlegen, was mathematische Leistung ist. Vor allem wird aber anhand der Testaufgaben ausgelotet, was dieser Test testet. ... Im ersten Kapitel werden grundsätzliche Aussagen zum Testen gemacht. Es geht darum, die sozialen Strukturen auszubuchstabieren, in die die Erstellung, Durchführung, Deutung und Nutzung mathematischer Leistungstests involviert sind." Im zweiten Kapitel nimmt der Autor eine Beurteilung von Testaufgaben vor und zeigt am Beispiel einer TIMSS-Aufgabe, wie sprachliche Ungenauigkeiten zu Irritationen bei der Lösung der Aufgabe führen können. Er gibt den Streit zwischen Hagemeister und Baumert u.a. wieder, in dem dieselbe Aufgabe exemplarisch diskutiert wurde. Der Autor beleuchtet die Kontroverse neu, indem er die Aufgabe objektiv-hermeneutisch interpretiert. "Im dritten Kapitel wird eine Einführung in die Methodologie und Praxis objektiv-hermeneutischen Denkens gegeben. ... Die theoretischen Grundlagen von PISA - soweit sie die Testaufgaben betreffen - sind das Thema des vierten Kapitels. ... Im fünften Kapitel werden Aufgaben des PISA-Tests objektiv-hermeneutisch untersucht. Dazu wird aus den veröffentlichten Aufgaben eine kontrastierende Aufgabenauswahl getroffen. Dabei wird die Kontrastierung nach jenen Problempunkten vorgenommen, die sich in den Interpretationen zeigen. ... Im Schlusskapitel finden sich zusammenfassende Betrachtungen zur Meßschärfe, zur Testfähigkeit und zum Raten." (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2006/2
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)