Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Sonst. PersonenPawlik, Kurt (Hrsg.)
InstitutionDeutsche Gesellschaft für Psychologie
TitelEnzyklopädie der Psychologie. Themenbereich C: Theorie und Forschung. Serie 8: Differentielle Psychologie und Persönlichkeitsforschung. Bd. 5: Theorien und Anwendungsfelder der Differentiellen Psychologie.
QuelleGöttingen u.a.: Hogrefe, Verl. für Psychologie (2004), XXX, 1149 S.    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISBN3-8017-0534-X
SchlagwörterKultur; Phänomenologie; Forschung; Attribution; Bewältigung; Differentielle Psychologie; Entwicklungspsychologie; Individualität; Lernpsychologie; Persönlichkeit; Psychoanalyse; Subjektive Theorie; Verhalten; Gerontologie; Schule; Lerntheorie; Arbeitswelt; Genetik; Gesundheit; Medikament; Psychopathologie; Psychotherapie; Kausalität; Kriminalität; Schichttheorie; Umweltschutz; Interkultureller Vergleich; Anwendungsbeispiel; Handbuch; Nachschlagewerk; Theorie
AbstractDer Theorieteil (Kapitel 1-10) beinhaltet Kapitel zur Eigenschaftstheorie, (sozialen) Lerntheorie und Selbsttheorie der Persönlichkeit, implizite und vorwissenschaftliche (sog. "naive") Theorieansätze, ältere und neuere phänomenologische und Schichttheorien der Persönlichkeit, tiefenpsychologische (vornehmlich psychoanalytische, konstruktionistische und Kausalattributionstheorien der Persönlichkeit sowie biopsychologische und evolutionsbiologisch-genetische Theorien der Persönlichkeit. Der Anwendungsteil (Kapitel 11-21) beschränkt sich auf Anwendungsfelder, die sich bereits als fruchtbar herausgestellt haben. Unter diesem Gesichtspunkt wurde die Entwicklungspsychologie (über die volle Lebensspanne) ausgewählt, die Pädagogische und Gesundheitspsychologie, die Klinische Psychologie (differenziert nach psychopathologischer Nosologie und psychotherapeutischer Behandlung), die Umweltpsychologie, die Arbeits- und Organisationspsychologie sowie die Forensische und Kriminalpsychologie. Als neuere Anwendungsfelder wurden die Differentielle Pharmakopsychologie und die Kulturpsychologie aufgenommen. (DIPF/Orig./Kr.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2006/2
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)