Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inKonrad, Franz-Michael
TitelWas müssen Pädagog(inn)en können?
Ein Vorschlag zur Diskussion um die Neustrukturierung des erziehungswissenschaftlichen Studiums.
QuelleIn: Erziehungswissenschaft, 15 (2004) 29, S. 43-52
PDF als Volltext kostenfreie Datei  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0938-5363; 1862-5231
SchlagwörterKompetenz; Erziehungswissenschaft; Handlungskompetenz; Kommunikation; Lehrerausbildung; Orientierung; Aufklärung (Phil); Berufsorientierung; Pädagoge; Studiengang; Master-Studiengang; Bachelor-Studiengang; Reform; Deutschland
AbstractDie Umstellung der universitären Studiengänge auf eine BA/MA-Struktur hat die Erziehungswissenschaft in eine Umbruchphase geführt. Um nicht nur die durch den Bolgona-Prozess ausgelösten künftigen Anforderungen bewältigen, sondern auch die Defizite des bisherigen Diplom-Studiums beheben zu können, werden Überlegungen angestellt, "wie ein erziehungswissenschaftliches Studium auf allen Ebenen einer künftigen Studiengangstruktur ... beschaffen sein müsste ..." Hintergrund dieser Überlegungen ist, was eine Pädagogin oder ein Pädagoge für seine spätere Berufspraxis können sollte. Es werden folgende Punkte erörtert: 1) Eine Pädagogin/ein Pädagoge solle im wesentlichen als Lernhelfer fungieren und die "Redeformen der Erziehung" beherrschen können, in jedem Fall aber operatives Handlungswissen ausbilden; 2) Pädagogische Kommunikation brauche, um aktualisiert zu werden, Inhalte, deshalb sollten Diplom-Pädagogen in ihrem Studium ein weiteres Fach belegen; 3) Notwendig sei schließlich "Aufklärungs- oder Orientierungswissen" aus Nachbardiziplinen wie z.B. Psychologie, Soziologie oder Politologie, das zu einer wissenschaftlich reflektierten Praxis verhelfe. (DIPF/Ble).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2005/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Erziehungswissenschaft" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)