Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inHerrlitz, Hans-Georg
TitelVor vierzig Jahren.
Eine Erinnerung an den "Deutschen Bildungsrat" und die Aktualität seiner "Empfehlungen".
Paralleltitel: Forty years ago. Reminiscence of the "Deutsche Bildungsrat" (German Educational Council) and the actuality of his recommendations.
QuelleIn: Die deutsche Schule, 97 (2005) 2, S. 135-139
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0012-0731; 0340-4099
SchlagwörterErziehungswissenschaft; Bildungspolitik; Schulreform; Bildungsplanung; Bildungsrat; Schulgeschichte; Geschichte (Histor); Empfehlung; Deutschland-BRD
AbstractDer Autor begründet, warum es berechtigt und notwendig ist, an das Bund-Länder-Abkommen zur Gründung des Bildungsrats am 15. Juli 1965 zu erinnern und "die Leistungen des Bildungsrats als einen nie wieder erreichten Höhepunkt wissenschaftlich initiierter Schulreformbemühungen zu würdigen." Die Betrachtung einzelner Empfehlungen des Bildungsrats "macht die Aktualität der damals erarbeiteten Reformperspektiven (also das Ausmaß des seit fast vierzig Jahren Versäumten!) vollends deutlich." Aus dem Rückblick plädiert der Autor "für eine Erziehungswissenschaft, die sich als praktische Disziplin begreift und daher bereit und fähig ist, sich mit ihrem Befunden, Argumenten und Visionen in den öffentlichen Streit um eine Reform unseres Bildungswesens produktiv einzumischen. Dies hat die junge, damals noch kaum etablierte Disziplin der Erziehungswissenschaft in dem Zeitraum 1965 - 1975 mit einer beispielhaften Konzentration ihrer Mittel und Kräfte getan." (DIPF/Orig./Bi).

A retrospective view on the "Deutsche Bildungsrat" and its findings, arguments and visions can renew the pleading for an educational science as a practical discipline, which is ready and able to take part in the public dispute about a reform of the educational system. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2005/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Die deutsche Schule" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)