Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inJaoul, Magali
TitelEnseignement supérieur et origine sociale en France: étude statistique des inégalités depuis 1965.
Paralleltitel: Höhere Bildung und soziale Herkunft in Frankreich: eine statistische Studie über Ungleichheiten seit dem Jahre 1965.
QuelleIn: International review of education, 50 (2004) 5-6, S. 463-482    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben; grafische Darstellungen; Tabellen
Sprachetschechisch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0020-8566
SchlagwörterEmpirische Untersuchung; Chancengleichheit; Soziale Herkunft; Bildungsabschluss; Demokratisierung; Beruf; Hochschulbildung; Statistik; Jugendlicher; Frankreich
AbstractDie Bildung weiter Bevölkerungsteile zielt darauf hin, allen dieselbe Ausbildung zu garantieren, um individuelle Unterschiede auszugleichen und eine Art 'Chancengleichheit' zu fördern. Trotzdem scheint klar, dass Jugendliche aus unteren Bevölkerungsgruppen nicht in dem Maße von ihrem Abschluss oder ihrer Universitätserfahrung profitieren wie die Jugendlichen, die einen privilegierteren Hintergrund haben. Die vorliegende Studie analysiert statistisch die Entiwcklung der höheren Bildung seit dem Jahre 1965 in Bezug auf die soziale Herkunft, um festzustellen, ob die Ausweitung der Bildung wirklich von einer Demokratisierung begleitet wurde. Sie zieht zwei Schlüsse: Die Entwicklung hat in der Tat eine gewisse Demokratisierung der höheren Bildung möglich gemacht, indem sie für die Mittel- und Unterklasse neue Perspektiven eröffnet hat; dennoch hat sie ihnen nicht immer den Zugang zu renommierten Studiengängen geebnet, so dass sich immer noch zwei höhere Bildungssysteme finden, die relativ getrennt voneinander sind und deren Trennung aus den Unterschieden der sozialen Herkunft resultiert. (DIPF/Orig.).

Mass education has the goal of guaranteeing the same education to all in order to moderate differences between individuals and promote a kind of equality of opportunity. Nonetheless, it seems clear that lower-class youths do not benefit as much from their degree or university experience as do those who come from more privileged backgrounds. The present study statistically analyses the evolution of higher education since 1965 with respect to social origin in order to determine whether the massification of education has really been accompanied by democratization. Its conclusion is twofold: This evolution has indeed allowed for a certain democratization of higher education by offering new perspectives for the middle and lower classes; but nevertheless it has not always granted them access to prestigious courses of study, so that one still finds two systems of higher education which are relatively separate and whose separation remains a function of social origin. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update2005/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "International review of education" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)