Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inMeyer, Thomas
TitelAusbildungsmarketing auch in Zeiten, in denen genügend Bewerber für Ausbildungsplätze zur Verfügung stehen?!
Nachwuchsförderung in der Industrie.
QuelleIn: Wirtschaft und Berufserziehung, 57 (2005) 1, S. 20-21    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0341-339X
SchlagwörterBildung; Marketing; Betriebliche Berufsausbildung
AbstractViele Unternehmen haben in der Vergangenheit die Erfahrung gemacht, zwar viele Bewerbungen zu erhalten, aber häufig auf fehlende Ausbildungsreife zu treffen. Ausbildungsmarketing sollte so angelegt sein, dass potenzielle Ausbildungsplatzbewerber mit entsprechender Ausbildungsplatzreife auf die Unternehmen aufmerksam werden. Ein weiterer Grund liegt in der Entwicklung der Schulabgängerzahlen ab ca. 2010, die dazu führen wird, dass Unternehmen um Auszubildende konkurrieren werden und längerfristig angelegtes Ausbildungsmarketing daher notwendig wird. Der Beitrag stellt Aktivitäten des Unternehmens Miele am Standort Gütersloh vor. (BIBB2).
Erfasst vonBundesinstitut für Berufsbildung, Bonn
Update2005/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Wirtschaft und Berufserziehung" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)