Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorSchmauder, Michael
TitelDie Völkerwanderung. Umwandlung der römischen Welt.
QuelleIn: Praxis Geschichte, 18 (2005) 4, S. 4-10    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben; Abbildungen
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0933-5374
SchlagwörterGeschichte (Histor); Geschichtsunterricht; Römisches Reich; 04. Jahrhundert; 05. Jahrhundert; 06. Jahrhundert; Völkerwanderung; Germane
AbstractAls Völkerwanderungszeit wird die Epoche zwischen der Antike und dem frühen Mittelalter bezeichnet. Sie war durch enorme Völkerbewegungen gekennzeichnet. Ziel der Völker war sicherer Lebensraum mit ausreichender Versorgung. Dies erklärt den unbedingten Wunsch, in den Grenzen des Römischen Reiches Aufnahme zu finden. Innerlich geschwächt, kam es zu verschiedenen barbarischen Reichsgründungen auf römischem Gebiet. Das Herrschaftsgefüge der Völkerwanderungszeit umfasste zahlreiche römische Elemente, hatte aber zugleich den Charakter einer kulturellen, politischen und gesellschaftlichen Nachfolgeordnung. (Orig.).
Erfasst vonLandesinstitut für Schule, Soest
Update2005/3
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis Geschichte" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)