Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inBörsch, Dieter
TitelEingemeindungen im Erdkundeunterricht behandeln?
Viele Beispiele bieten sich an.
QuelleIn: Geographie und Schule, 26 (2004) 150, S. 2-12    Verfügbarkeit 
BeigabenAbbildungen
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0171-8649
SchlagwörterSchuljahr 09; Schuljahr 10; Sekundarstufe I; Sekundarstufe II; Beispiel; Sachinformation; Geografie; Geografieunterricht; Raumordnung; Stadtentwicklung; Gemeinde (Kommune); Wachstum; Bonn; Bremerhaven; China; Mönchengladbach; Oberhausen
AbstractEingemeindungen sind ein Ordnungsinstrument, das tief in historisch gewachsene Strukturen und emotional bestimmte Einschätzungen eingreift. Der Beitrag gibt einen Überblick über Entwicklung und Bedeutung von Eingemeindungen im letzten Jahrhundert. Fünf deutsche Beispiele werden ausführlich behandelt: "Bonn, das über Eingemeindungen seine Rolle als Bundeshauptstadt besser zu erfüllen hoffte; Bremerhaven, um den langen Weg zu zeigen, bis Eingemeindungen territoriale Schranken und Konkurrenz überwinden konnten; Mönchengladbach mit einer Musterentwicklung durch Eingemeindungen in mehreren Epochen; Oberhausen für die Großstadtbildung durch Eingemeindungen im Ruhrgebiet; Villingen-Schwenningen für eine Zusammenführung im städtearmen Raum unter schwierigen Bedingungen". Abschließend wird die Entwicklung von Chongqing gezeigt, das durch Eingemeindungen zur größten Stadt der Welt avancierte.
Erfasst vonLandesinstitut für Schule, Soest
Update2005_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Geographie und Schule" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)