Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorWalter, Bernd
TitelDie NS-"Kinder-Euthanasie"-Aktion in der Provinz Westfalen (1940-1945).
QuelleIn: Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 50 (2001) 3, S. 211-227    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0032-7034
SchlagwörterKindestötung; Kind; Euthanasie; Drittes Reich; Faschismus; Psychiatrie; Krankenhaus; Westfalen
AbstractEs wird über Maßnahmen der "Kinder-Euthanasie" in Westfalen in den Jahren von 1940 bis 1945 berichtet. Im Rahmen der Organisationsstruktur des "Reichsausschusses zur wissenschaftlichen Erfassung erb- und anlagebedingter schwerer Leiden" wurden in der Provinz Westfalen Ende 1940 im jugendpsychiatrischen St. Johannesstift in Niedermarsberg und Ende 1941 in der Provinzialheilanstalt Aplerbeck "Kinderfachabteilungen" eingerichtet. Das Verfahren der "Kinder- Euthanasie" beruhte auf einer Kombination von hierarchischen Entscheidungsstrukturen, begrenzter Zuständigkeit und angeblicher wissenschaftlicher Legitimation. Es eröffnete den Ausführenden Handlungsoptionen und Rückzugsmöglichkeiten und verlagerte das Geschehen für die betroffenen Eltern in eine psychologische Grauzone, die nicht zu prinzipiellen Entscheidungen zwang. Die inneren Verhältnisse der "Kinderfachabteilungen", die Abläufe und die "Behandlung" der Kinder werden beschrieben; das "Euthanasie"-Geschehen selbst wird durch Zeugenaussagen nur bruchstückhaft greifbar. Das Schicksal der Kinder in den westfälischen "Kinderfachabteilungen" zeigt, dass sich die Arbeit in diesen regionalen "Reichsausschußstationen" auf die Pflege, Beobachtung, Selektion und Tötung beschränkte. Es entlarvt wissenschaftliche Legitimationsversuche als eine vordergründige Verschleierungsstrategie. (ZPID).
Erfasst vonLeibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation, Trier
Update2002_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)