Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorPasternack, Peer
TitelBorn to be wild.
Studierende in der akademischen Selbstverwaltung.
QuelleAus: Nohr, Barbara (Hrsg.): Kritischer Ratgeber Wissenschaft - Studium - Hochschulpolitik. Marburg: BdWi-Verl. (2000) S. 199-206    Verfügbarkeit 
ReiheReihe Hochschule. 3
BeigabenAnmerkungen 3
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Sammelwerksbeitrag
ISBN3-924684-87-1
SchlagwörterSteuerung; Demokratie; Hochschulleitung; Hochschulmitbestimmung; Hochschulselbstverwaltung; Hochschulverwaltung; Studentische Mitbestimmung; Hochschule; Defizit; Studentische Selbstverwaltung; Deutschland
AbstractDer Beitrag entwickelt systematisch eine Reihe von Gründen, warum sich Studierende an der Hochschulselbstverwaltung beteiligen sollten, obgleich für sie dort die Mitwirkungsmöglichkeiten nur eingeschränkt sind. Um mit der strukturell schwachen Repräsentanz in den Selbstverwaltungsgremien besser umgehen zu können, werden zudem einige Techniken zur Ausbildung von "Frustrationstoleranz" empfohlen. (HoF/Autorreferat).
Erfasst vonInstitut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Update2002_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)