Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorKrause, Peter
TitelDas studentische Rechtsverhältnis.
QuelleAus: Flämig, Christian (Hrsg.); u.a.: Handbuch des Wissenschaftsrechts. Band 1. Berlin u.a.: Springer (1996) S. 548-570    Verfügbarkeit 
BeigabenAnmerkungen 139
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Sammelwerksbeitrag
ISBN3-540-61129-0
SchlagwörterBeurlaubung; Selbstverwaltung; Anwesenheit; Feed-back; Grundrechte; Ordnungsrecht; Rechtsstellung; Rechtsvorschrift; Verfassung; Hochschulrecht; Hochschulverfassung; Studentische Mitbestimmung; Wissenschaftsfreiheit; Akademische Freiheit; Student; Deutschland
AbstractGliederung: 1. Grundlagen. - 1.1 Geschichtliche Entwicklung: Das studentische Rechtsverhältnis in der klassischen deutschen Universität. - 1.2 Die Interessen der Studenten in der modernen Universität. - 1.3 Verfassungsrechtliche Grundentscheidungen (Ausdrückliche Verfassungsbestimmungen. - Grundrechte vor und neben dem studentischen Rechtsverhältnis. - Das Recht zur Mitwirkung an der Selbstverwaltung. - Die Freiheit von Wissenschaft, Forschung und Lehre. - Die Lernfreiheit. - Weitere Grundrechte der Studenten). - 2. Die Studenten als Mitglieder und Benutzer der Hochschule. - 3. Das studentische Rechtsverhältnis (Seine Begründung. - Beendigung. - Beurlaubung und Rückmeldung. - Die Rechte der Studenten im studentischen Rechtsverhältnis. - Die Pflichten der Studenten). - 4. Das Ordnungsrecht (Geschichtliche Entwicklung. - Das geltende Ordnungsrecht). - 5. Der studentische Status außerhalb des Hochschulrechts (HoF/Text übernommen).
Erfasst vonInstitut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Update2002_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)