Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Sonst. PersonenSchwarz, Stefanie (Hrsg.); Teichler, Ulrich (Hrsg.)
TitelCredits an deutschen Hochschulen.
Kleine Einheiten - Große Wirkung. 1. Aufl.
QuelleKriftel; Neuwied: Luchterhand (2000), XV, 242 S.    Verfügbarkeit 
ReiheHochschulwesen - Wissenschaft und Praxis
BeigabenAnmerkungen; Literaturangaben; grafische Darstellungen
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISBN3-472-04557-4
SchlagwörterKreditpunktesystem; Maschinenbau; Studium; Modularer Studiengang; ECTS (Europäisches System zur Anrechnung von Studienleistungen); Studienerfolg; Studienleistung; Forstwissenschaft; Geisteswissenschaften; Sozialwissenschaften; Studiengang; Wirtschaftswissenschaft; Master-Studiengang; Bachelor-Studiengang; Internationaler Vergleich; Anerkennung; Bewertung; Konferenzbericht; Deutschland; Niederlande; Schweden; USA
AbstractMit der Einführung von Credits an deutschen Hochschulen kann das Studium strategischer geplant werden, weil es in kleinere, übersichtlichere Einheiten gegliedert ist, die Lehr- und Lernleistungen der Professoren und Studierenden effizienter zu evaluieren sind, das Studium somit für alle Beteiligten transparenter wird. Darüber hinaus wird eine Anerkennung der Studienleistungen im In- und Ausland wesentlich erleichtert. Im Einleitungstext werden ein fundierter Überblick über den derzeitigen Forschungsstand gegeben, Stärken und Schwächen unterschiedlicher Modelle diskutiert und praxisnah überprüft, verschiedene Länderbeispiele vorgestellt ("Best-Practice-Beispiele"), sowie eine Auswahl der wichtigsten deutschen Reformmodelle präsentiert. Schließlich geben Hochschulpolitiker Antworten auf die Frage, wie Hochschulen mit der gewonnenen Freiheit in Bezug auf Reformideen des Credit-Systems umgehen können. Inhalt: Kapitel 1: Einleitung (Schwarz, Stefanie/Teichler, Ulrich: Credit-Systeme an deutschen Hochschulen: Wie viel Vielfalt ist kreativ - wie viel Einheitlichkeit ist nötig?). - Kapitel 2: Das curriculare und operative Regelwerk von Credit-Systemen (Meyer-Guckel, Volker: Credit-Systeme: Effizienz-, Transparenz- und Qualitätsgewinne für ein autonomes Hochschulwesen. - Huber, Ludwig: Lehren, Lernen, Prüfen: Probleme und Chancen von Credit-Systemen. - Roscher, Falk: Das operative Regelwerk von Credit-Systemen. - Gehmlich, Volker: Möglichkeiten und Grenzen des European Credit Transfer Systems (ECTS). - Kapitel 3: Credit-Systeme im Ausland (Altbach, Philip: Die Messung von Lehr- und Lernleistungen: Credit-Systeme an US-amerikanischen Hochschulen. - Schwarz, Stefanie: Das US-amerikanische Credit-System: Einheitliches Rahmenwerk - Vielfältige Ausgestaltung. - Bauer, Marianne: Credit-Systeme an schwedischen Hochschulen. - Jong, Uulkje de/ Hout, Hans van: Das Credit-System in den Niederlanden: Entwicklung und Herausforderungen). - Kapitel 4: Credit-Systeme an deutschen Hochschulen: Modelle aus der Praxis ... (Jahn, Heidrun: Veränderungen von Studiengängen - Nutzung von Credits. - Schweizer, Urs: Das Bonner Kreditpunktmodell des Wirtschaftswissenschaftlichen Fachbereichs - Ein Praxismodell für Credit-Systeme an deutschen Hochschulen. - Kraft, Manfred/Kropf, Ulrike: Bonuspunktsystem am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität-GH Paderborn. - Zimmermann, Gerhard: Internationale Kompatibilität - Hochschulpolitische Perspektive. - Schimpf, Karin/Reckert, Tina: Erfahrungsbericht zur Arbeit mit einem Credit-System. - Teichmann, Wieland: Die Studienreform der Freiburger Forstwirtschaftlichen Fakultät - Modularisierung des Diplomstudiengangs Forstwissenschaft. - Averkorn, Raphaela: ECTS in Deutschland - Ausgewählte Beispiele zu Anwendungspraktiken. - Veit, Baldur: Der curriculare Aufbau des ECTS-Systems an der FH-Reutlingen - Exemplarisch aufgezeigt am Fachbereich Maschinenbau. - Klose, Traugott: Curricularer Aufbau von Credit-Systemen: Modelle aus der Praxis der Geistes- und Sozialwissenschaften). - Kapitel 5: Die hochschulpolitische Perspektive (Weber, Helmut: Der Staat als Steuermann? Möglichkeiten und Grenzen der staatlichen Entwicklungs- und Steuerungsmaximen bei der Einführung von Credits). - Kapitel 6: Von der Theorie zur Praxis (Schwarz, Stefanie/Teichler, Ulrich: Memorandum zur Einführung eines Creditsystems an den Hochschulen in Deutschland: Rahmenvorschläge zur Verbesserung der Studien- und Prüfungssituation) (HoF/Text übernommen).
Erfasst vonInstitut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Update2002_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)