Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenLewin, Karl; Heublein, Ulrich; Teichgräber, Martin; Sommer, Dieter
InstitutionHochschul-Informations-System GmbH
TitelEvaluation der Praxissemester an den Fachhochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen.
QuelleHannover: HIS (2000), 106, 11 S.    Verfügbarkeit 
ReiheHochschulplanung. 147
BeigabenAbbildungen; Tabellen; Anlagen
ZusatzinformationInhaltsverzeichnis (1)
Inhaltsverzeichnis (2)
Inhaltsverzeichnis (3)
Sprachedeutsch; deutsche Zusammenfassung
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISBN3-930447-37-1
SchlagwörterEvaluation; Wirtschaft; Fachhochschule; Studium; Praxissemester; Studienorganisation; Statistik; Hochschule; Betreuung; Forschungsbericht; Praxisbezug; Theorie-Praxis-Beziehung; Nordrhein-Westfalen
AbstractDas Ministerium für Schule, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen hat HIS im Dezember 1998 mit einer Evaluation der Praxissemester an den Fachhochschulen des Landes NRW beauftragt. Im Vordergrund der Evaluation stand eine Analyse und Bewertung des Entwicklungsstandes sowie der konzeptionellen und funktionalen Einbeziehung des Praxissemesters als berufspraktische Studienphase in das Fachhochschulstudium. Weiter war zu erkunden, ob das Praxissemester in seiner aktuellen Form dem Anspruch einer praxisorientierten Qualifikationsergänzung aus Sicht der Beteiligten (Studierende, Hochschule, Anbieter von Praxissemesterplätzen) nachkommt. In Diskursen - organisiert in Form von Workshops an Fachhochschulen mit charakteristischen Praxissemesterprofilen - waren die Beteiligten zusammenzuführen, um den Stand des Praxissemesters sowie Möglichkeiten und Ansätze zu seiner Optimierung als berufspraktische Studienphase zu erörtern. Auf Grundlage der in den vorgenannten Projektschritten gewonnenen Erfahrungen und Einblicke sollte HIS Vorschläge zur Lösung erkannter Probleme im Hinblick auf das Praxissemester und für eine Optimierung des durch dieses zu vermittelnden Praxisbezugs im Fachhochschulstudium formulieren. Nach gutachterlicher Sichtung und Wertung aller gefundenen Gegebenheiten, Auffassungen und Stellungnahmen kommt HIS zu dem Schluss, dass die landesweite Einführung obligatorischer Praxissemester, die zwischen Grund- und Hauptstudium zu integrieren sind, dem Ziel der Verknüpfung von Theorie und Praxis an den Fachhochschulen Nordrhein-Westfalens am besten dienlich ist. Berichtsgliederung: Im Bericht werden in Kap. 1 Aufgabenstellung und Vorgehensweise kurz skizziert, zusammen mit einigen für das weitere Verständnis hilfreichen methodischen Hinweisen. In Kap. 2 werden Rahmenbedingungen und Formen des Praxissemesters dargelegt. Weiter werden die gewonnenen Informationen über die Ansichten der beteiligten Akteure (Anbieter, Lehrende, Studierende) zu den verschiedenen Aspekten des Praxissemesters vorgestellt - Organisation, Durchführung, Inhalt, Betreuung der Studierenden durch Lehrende und Anbieter, Nutzen des Praxissemesters für Lehre, Studium und Betriebe sowie Zufriedenheit der Betroffenen (Kap. 3). Es folgen Darlegungen über die Wirkungsmöglichkeiten eines optimal ausgebildeten Praxissemesters für die Entwicklung beruflicher Bezüge im Studium, der Vergleich von optimalen und realen Gegebenheiten sowie daraus abzuleitende Forderungen zu notwendigen Verbesserungen (Kap. 4). Hieraus resultieren die von den Bearbeitern abschließend formulierten Empfehlungen (Kap. 5). (HoF/Text übernommen).
Erfasst vonInstitut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Update2002_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)