Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Sonst. PersonenDietz, Hella (Hrsg.); Ertner, Stephan (Hrsg.); Kahler, Andreas (Hrsg.); Pollmann, Arnd (Hrsg.); Schonlau, Inga (Hrsg.); Sertcan, Deniz (Hrsg.); Trautsch, Asmus (Hrsg.); Zorn, Annika (Hrsg.)
TitelGähnende Lehre.
Zukunftsperspektiven universitärer Bildung.
QuelleBerlin: Wiss. u. Technik (1999), 165 S.    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISBN3-89685-562-X
SchlagwörterGesellschaft; Neue Medien; Staat; Dienstleistung; Globalisierung; Qualifikationsverwertung; Hochschulbildung; Humboldtsche Universitätsidee; Hochschulfinanzierung; Hochschulreform; Wissenschaftsfreiheit; Hochschule; Fernunterricht; E-Learning; Funktion (Struktur); Interdisziplinarität; Deutschland
AbstractStudierende, Lehrende und andere bildungspolitische Akteure nehmen Stellung zu den zentralen Fragen der Hochschuldebatte: 1. Wozu ist Bildung da? 2. Feindliche Übernahme? Die Universität zwischen Staat und Wirtschaft 3. Was soll aus den Universitäten werden? Die Beiträge gehen auf eine Tagung im Dezember 1998 zurück. Bereits dort zeigten die AutorInnen dieses Bandes, dass die vielfältigen, oft divergierenden Perspektiven der hochschulpolitischen Debatte miteinander konfrontiert werden müssen, soll der "gähnenden Lehre" entgegengewirkt werden. Inhalt: Zwischen Selbstzweck und Ressource. Wozu ist Bildung da? (Ladwig, Bernd: Bildung und Gerechtigkeit. - Kamper, Dietmar: Über Sparsamkeit und Verschwendung in der Kultur. - Behrens, Kai: Universitäre Folklore. Von Trachtengruppen in Randgebieten. - Ternes, Bernd: Eine Plaudertasche über Wissen, Universität und Gesellschaft. - Trautsch, Asmus: Über Wilhelm von Humboldt und die Bildung. - Möbius, Thomas: Der Mythos Humboldt als Referenzpunkt für zeitgenössisches Nachdenken über Universitäten. - Winter, Frank: Wozu Bildung? Über Erinnerungsvermögen, die Fähigkeit zur Negation und die Phantasie). - Feindliche Übernahme? Die Universität zwischen Staat und Wirtschaft (Heine, Henning: Effizienzfetisch und Wissensproduktion. Verwertung von Forschung und Lehre. - Ertner, Stephan: Wenn sich Standortfaktoren globalisieren. Anmerkungen zum Thema Bildung und Globalisierung. - Hessler, Gudrun: Auf dem Weg zur "Dienstleistungshochschule"? - Kahler, Andreas: Suboptimale Grenzverläufe). - Reanimationsversuche. Was soll aus den Universitäten werden? (Kahl, Reinhard: Voll die Leere, oder: Wo bleibt die Kulturrevolution? - Volkholz, Sybille: Bildung ist Investition in die Zukunft - öffentlich und privat! - Zunzer, Wolfram: Informations- und Kommunikationstechnologien als universelle Problemlöser in der universitären Lehre? Telekooperatives Lernen im Projekt "TeleStudent". - Assmann, Liv: Interdisziplinarität. Erkenntnis oder Mißverständnis? - Roose, Jochen: Das Märchen von dem Müller und dem Schneiderlehrling. Reanimation oder Sterbehilfe. - Hirt, Rainer: Die Fachhochschule als Ort der Berufsausbildung und die Universität als Ort der wissenschaftlichen Ausbildung. - Böttger, Lydia: Überlegungen zur Reorganisation des Universitätsstudiums) (HoF/Text übernommen).
Erfasst vonInstitut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Update2002_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)