Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorSchiedermair, Hartmut
TitelDeutsches Hochschulwesen der Gegenwart.
Eine Bestandsaufnahme.
QuelleAus: Flämig, Christian (Hrsg.); u.a.: Handbuch des Wissenschaftsrechts. Band 1. Berlin u.a.: Springer (1996) S. 37-119    Verfügbarkeit 
BeigabenAnmerkungen 499
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Sammelwerksbeitrag
ISBN3-540-61129-0
SchlagwörterRecht auf Bildung; Oberstufenreform; Deutsche Integration; Europäische Integration; Internationalisierung; Rechtsstellung; Bilanz; Personalabbau; Personaltransfer; Hochschulgröße; Universität; Hochschulentwicklung; Hochschulfinanzierung; Hochschulpolitik; Hochschulrahmengesetz; Hochschulreform; Hochschulsonderprogramm; HRK (Hochschulrektorenkonferenz); Internationale Hochschulkooperation; Hochschulzugang; Hochschulzulassung; Numerus clausus; Hochschullehrer; Hochschulpersonal; Hochschulausstattung; Hochschule; Hochschulwesen; Bewertung; Kapazität; Reform; Selbsterneuerung; Überfüllung; SED; Europäische Union; Professor; Deutschland; Deutschland-BRD; Deutschland-DDR; Deutschland-Östliche Länder
AbstractGliederung: 1. Die Hochschulen im deutschen Bildungssystem. - 2. Von der Reformuniversität zur "Massenuniversität" . - 2.1 Die Ausgangslage. - 2.2 Die "Massenuniversität" im Reparaturbetrieb ( Das Hochschulrahmengesetz. - Im Schatten des Numerus clausus: Öffnung und Überlast. - Die große Ent-Täuschung). - 3. Die neuen Aufgaben. - 3.1 Im Aufbruch nach Europa. - 3.2 Auf dem Weg zur Erneuerung des Geistes im Prozeß der deutschen Wiedervereinigung (HoF/Text übernommen).
Erfasst vonInstitut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Update2002_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)