Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorRichter, Ingo
TitelDie sieben Todsünden der Bildungspolitik.
QuelleMünchen; Wien: Hanser (1999), 223 S.    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben S. 207-224; Abbildungen; Tabellen; Anmerkungen S. 203-206
ZusatzinformationInhaltsverzeichnis (1)
Inhaltsverzeichnis (2)
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISBN3-446-19659-5
SchlagwörterBildung; Bildungsinhalt; Wissensgesellschaft; Soziale Lage; Familiensituation; Bildungswesen; Bildungspolitik; Schulpolitik; Steuerung; Bund-Länder-Aufgabe; Föderalismus; Politisches Verhalten; Staat; Finanzierung; Berufsbildung; Arbeitsmarkt; Berufsvorbereitung; Fachhochschule; Universität; Hochschulpolitik; Alternative; Bewertung; Effizienz; Forschungsbericht; Kritik; Bildungseinrichtung; Jugendlicher; Humboldt, Wilhelm von; Deutschland
AbstractDer Verfasser kennzeichnet folgende Punkte als die sieben Todsünden der Bildungspolitik: 1. Trägheit oder Der Kult der Vergeblichkeit. - 2. Heuchelei oder Die Glaubwürdigkeitslücke der Politik. - 3. Wegsehen oder Die Negierung der Lebenswelt. - 4. Hochmuth oder Nicht für das Leben, sondern für die Schule lernen wir. - 5. Verschleierung oder Von der Leistungsfähigkeit der Leistungsbewertung. - 6. Verwahrlosung oder Null Bock. - 7. Bürokratisierung oder Das unerfüllte Versprechen der Verstaatlichung. - Anschließend wird auch auf die Frage "Was tun?" konkret geantwortet (S. 198-201): die derzeitigen Kompetenzen ausschöpfen, das vorhandene Geld einsetzen und das bekannte Wissen nutzen. Der Autor ist der Meinung, dass der Bund die Meinungsführerschaft in der Bildungspolitik zurückgewinnen muss (s.a. Modelle auf Bundesebene) (HoF/Text teilweise übernommen).
Erfasst vonInstitut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Update2002_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)