Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorStadler, Hans
TitelVon der "Krüppelfürsorge" zur Rehabilitation bei Körperbehinderung.
Zur Entwicklung unter medizinischem, pädagogischem und berufsethischem Aspekt.
QuelleIn: Zeitschrift für Heilpädagogik, 52 (2001) 3, S. 99-106    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0513-9066
SchlagwörterBildungsgeschichte; Medizin; Berufsethos; Rehabilitation; Heilpädagogik; Sonderpädagogik; Fürsorgeerziehung; Referat; Behinderter
AbstractDie heutigen Maßnahmen und Institutionen der schulischen und beruflichen Rehabilitation bei Körperbehinderung fußen auf der "Krüppelfürsorge". Sie hatte sich als Teil der christlichen Kranken- und Armenpflege herausgebildet. Wesentliche Voraussetzungen für das heutige Hilfesystem waren aber das veränderte Menschenbild der Aufklärung, das Behinderung nicht mehr als Strafe Gottes ansah, und das Entstehen der Orthopädie, die sich aus der Chirurgie löste und Heilung körperlicher Leiden vor allem im Kindesalter anstrebte. Die Anfänge der Krüppelpädagogik und ihre Verknüpfung mit der Orthopädie werden beispielhaft am ersten Orthopädischen Institut in Würzburg und die weitere Entwicklung an der ersten schul- und berufspädagogischen Einrichtung in München aufgezeigt. Eingegangen wird dann auf die Gründung von Heim- und Tagesschulen sowie auf eine berufsethische Orientierung vor dem Hintergrund aktueller Probleme. (Orig.).
Erfasst vonComenius-Institut, Münster
Update2002_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Zeitschrift für Heilpädagogik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)