Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inLiell, Christoph
TitelDer Doppelcharakter von Gewalt: Diskursive Konstruktion und soziale Praxis.
Gefälligkeitsübersetzung: The dual nature of violence: discursive construction and social practice.
QuelleAus: Ordnungen der Gewalt : Beiträge zu einer politischen Soziologie der Gewalt und des Krieges. Opladen: Leske u. Budrich (1999) S. 33-54
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheSoziologie der Politik
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Sammelwerksbeitrag
ISBN3-8100-2306-X
DOI10.1007/978-3-663-10959-4
SchlagwörterKultur; Gesellschaft; Sozialer Faktor; Gewalt; Jugend; Geschichte (Histor); Moderne; Definition; Diskurs; Konferenzschrift; Theoriebildung
AbstractModerne Gesellschaften gelten als zivilisiert, befriedet, als (zumindest im Inneren) gewaltfrei. Gleichzeitig scheint Gewalt ubiquitär zu sein und immer mehr zuzunehmen. Ausblendung und Dramatisierung, relative Absenz und unmittelbare Präsenz scheinen die Thematisierung von Gewalt gleichermaßen zu prägen. Der Beitrag entwickelt ein Analyseraster, das Gewalt als in sozialen, kulturellen und historischen Kontexten konstitutiert begreift. Dies geschieht als Analyse einiger Problematisierungsweisen von Gewalt und Moderne sowie spezifischer Begriffstrategien, die sowohl wissenschaftliche als auch mediale und politische Diskurse über Gewalt strukturieren. Eine damit verbundene "Entsubstantialisierung von Gewalt" liefert den Rahmen für die Analyse spezifischen Gewalthandelns als soziale Praxis. Am Phänomen "Jugendgewalt" wird diese Herangehensweise exemplarisch dargestellt. (pre).
Erfasst vonGESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften, Mannheim
Update2001_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)