Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
InstitutionBayerisches Landesjugendamt
TitelKids online! Neue Medien - alte Probleme?
Jugendschutzaspekte der Internetnutzung von Kindern und Jugendlichen. Dokumentation einer Fachtagung bei den Medientagen(1998, Muenchen).
QuelleMuenchen: Bayerisches Landesjugendamt (1998), Getr. Pag. 30 S.    Verfügbarkeit 
BeigabenAdressen
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie
SchlagwörterMediennutzung; Jugendschutz; Kind; Tagungsbericht; Internet; Jugendzentrum
AbstractDas Thema Jugendmedienschutz im Internet stand im Mittelpunkt einer Fachtagung des Bayerischen Landesjugendamtes. Durch das Internet wurde das traditionelle Geflecht des Jugendmedienschutzes mit einem Medium konfrontiert, das gewisse technische Bedingungen mit sich bringt, die lange bewaehrte Regelungen in Frage zu stellen scheinen. Wie in den Beitraegen dargestellt, hat der Staat, um seinen Auftrag, Jugendschutz auch im Internet durchzusetzen, zwei sog. Multimediagesetze in Kraft gesetzt, den Mediendienste-Staatsvertrag (MDStV) der Bundeslaender und das Informations- und Kommunikationsdienste-Gesetz (IuKDG) des Bundes. Bereits im Herbst 1997 wurde jugendschutz. net als zentrale Laenderstelle fuer Jugendschutz in den Online- Medien eingerichtet, um Kinder und Jugendliche vor schaedigenden textlichen und bildlichen Internet-Angeboten zu schuetzen. In der Arbeit von jugendschutz. net hat sich gezeigt, dass nur in enger Abstimmung und Kooperationen mit anderen, in diesem Umfeld taetigen Institutionen ein effektiver Jugendschutz erreichbar ist, der dann auch von Anbietern als verlaesslich angesehen und ernst genommen wird. Letztlich sind Regelungen fuer einen vernetzten und internationalen Jugendschutz dringend erforderlich. Auch in der praktischen Jugendarbeit, die sich unverdrossen den Online-Netzwerken zuwendet, sollte die rechtliche Situation beruecksichtigt und thematisiert sowie technische Kontroll- und Filtermoeglichkeiten angewendet werden. (DJI/Sd).
Erfasst vonDeutsches Jugendinstitut, München
Update2001_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)