Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inn/enSchredl, Michael; Pallmer, Ruth
TitelGeschlechtsspezifische Unterschiede in Angstträumen von Schülerinnen und Schülern.
QuelleIn: Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie, 47 (1998) 7, S. 463-476    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0032-7034
SchlagwörterAlbtraum; Angst; Furcht; Traum; Sozialisation; Jugendalter; Kindheit; Geschlechterrolle; Geschlechtsunterschied; Mensch; Entwicklung; Jugendlicher
AbstractAusgehend von Literaturbefunden, die geschlechtsspezifische Unterschiede im Traumerleben von Erwachsenen und Kindern aufzeigen, wurde an einer Stichprobe von 624 Schülerinnen und Schülern im Alter von 10 bis 16 Jahren das Angsttraumerleben untersucht. Mädchen wiesen mehr Angstträume auf, vor allem ab dem Alter von 14 Jahren. Auch geschlechtstypische Trauminhalte waren nachzuweisen: Jungen träumten mehr von Monstern und großen Tieren, während im Traum von Mädchen eher Menschen oder kleine Tiere als Aggressoren auftraten. Insgesamt zeigen die Ergebnisse, dass die geschlechtsspezifische Sozialisation sich im Traum widerspiegelt. Weiterführende Studien, etwa zum Zusammenhang zwischen Problemlösekompetenz und Angsttraumhäufigkeit oder zur Intervention bei Angstträumen, werden als wünschenswert betrachtet. (ZPID).
Erfasst vonLeibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation, Trier
Update2000_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis der Kinderpsychologie und Kinderpsychiatrie" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)