Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inHeinrichs, Jürgen
TitelFamilienplanung. Ein Recht und kein Instrument. Keine Verengung auf Schwangerschaftsverhütung.
QuelleIn: Pro-Familia-Magazin, 25 (1998) 6, S. 6-7    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben; Abbildungen
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0175-2960
SchlagwörterFamilienplanung; Geschichte (Histor); Schwangerschaft; Grundrechte; Menschenrechte; Sozialpolitik; Sexualkunde
AbstractSeit der Internationalen Konferenz für Menschenrechte am 13. Mai 1968 in Teheran gilt, dass nicht nur jede/r das Recht hat, die Zahl und den Zeitpunkt der eigenen Kinder zu bestimmen, sondern auch ein Recht auf Beratung und Hilfe bei Fertilitätsproblemen, also einen Anspruch auf Fruchtbarkeitsgesundheit hat. Es wird ein Überblick über die Geschichte des Menschenrechts gegeben und gezeigt, welche Bedeutung es für die Entwicklung der Familienplanungsbewegung hat.
Erfasst vonLandesinstitut für Schule, Soest
Update2000_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Pro-Familia-Magazin" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)