Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inKlauer, Karl Josef
TitelÜber den Einfluß des induktiven Denkens auf den Erwerb unanschaulich-generischen Wissens bei Grund- und Sonderschülern.
QuelleIn: Psychologie in Erziehung und Unterricht, 46 (1999) 1, S. 7-28    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben; Abbildungen; Tabellen
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0342-183X
SchlagwörterInduktives Denken; Lernpsychologie; Primarbereich; Schulkind; Lernbehinderung
AbstractEs wird untersucht, ob das Training der induktiven Strategie bei jüngeren lernbehinderten und bei Grundschulkindern induktives Denken und schulisches Lernen fördert. 40 jüngere lernbehinderte Sonderschulkinder und 54 Zweitklässler einer Grundschule nahmen an einem Experiment teil. Sie erhielten ein 10-stündiges Training zum induktiven Denken sowie ein psychomotorisches oder/und ein Aufmerksamkeitstraining. Die Ergebnisse zeigen, dass induktiv trainierte Kinder die alternativ trainierten übertreffen sowohl im induktiven Denken als auch beim Lernen in der Unterrichtsstunde.
Erfasst vonLandesinstitut für Schule, Soest
Update2000_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Psychologie in Erziehung und Unterricht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)