Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inn/enHoicke, Cornelia; Stintzing, Florian
TitelKaktusfeigen - wenig bekannte Früchte.
QuelleIn: Naturwissenschaftliche Rundschau, 52 (1999) 3, S. 97-101    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben; Abbildungen; Tabellen
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0028-1050
SchlagwörterSachinformation; Biologie; Botanik; Frucht; Kaktee; Nutzpflanze; Pflanze; Anbau; Ernte; Inhaltsstoff; Naturwissenschaften
AbstractKakteen werden hierzulande vor allem wegen ihrer bizarren Formen und farbenprächtigen Blüten geschätzt. Vergessen wird dabei oft, dass viele Arten in Ländern mit aridem Klima als Nutzpflanzen angebaut werden. Die Gattung Opuntia ist wegen ihrer schmackhaften Früchte besonders interessant. Diese sogenannten Kaktusfeigen präsentieren sich in einer breiten Farbpalette von weißlich-grün bis purpurfarben und eignen sich daher nicht nur als Frischfrucht, sondern könnten in Zukunft auch als Lieferant natürlicher Farbstoffe dienen. Um die Kaktusfeigen zu einem Bestandteil unseres Speiseplanes zu machen, sind allerdings noch züchterische und technologische Anstrengungen erforderlich, die Verarbeitung und Verzehr der bedornten Früchte erleichtern. Die Autoren geben Hinweise zur Botanik dieser Pflanze sowie zum Anbau, zur Ernte, zu Inhaltsstoffen und Verwendung.
Erfasst vonLandesinstitut für Schule, Soest
Update2000_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Naturwissenschaftliche Rundschau" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)