Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorHerles, Diethard
TitelEmanzipation vom Ritual der Besichtigungen.
Eigensinniges Erschließen kunsthistorischer Sammlungen als museumspädagogisches Lernziel.
QuelleIn: Kunst + Unterricht, (1997) 218, S. 39-41    Verfügbarkeit 
BeigabenBild
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0023-5466; 0170-6225; 0931-7112
SchlagwörterMethode; Kreativität; Nonverbale Kommunikation; Verhalten; Wahrnehmung; Sehgewohnheit; Förderung; Entdeckendes Lernen; Motivation; Didaktische Grundlageninformation; Lernziel; Lernort; Außerschulischer Lernort; Kunstmuseum; Museumspädagogik; Erschließung; Kunstobjekt; Kunstunterricht; Visuelle Kommunikation; Bedeutung; Konzept; Museum; Besucher
AbstractEin Museumspädagoge verwirft die übliche Methode der Kunstbetrachtung im kunsthistorischen Museum, nach der ein Gemälde oder Objekt nach dem anderen abgeschritten, betrachtet und erklärt wird. Er setzt eine Methode dagegen, mit der kunsthistorische Objekte betrachtet und interpretiert werden können, die z. B. bei den Interessen und Erfahrungen der Besucher ansetzt und diese weiter Merkmale suchen und entdecken läßt. Weiter können thematische Leitgedanken entwickelt werden. Aus den Beobachtungen und Feststellungen der Besucher an einem Werk lassen sich Gesichtspunkte entwickeln, die für den weiteren Museumsgang interesseleitend werden. Als besonders ergiebiges Einstiegsthema hat sich z. B. das Thema "Körpersprache bei Gemälden" erwiesen. (HeLP/RT).
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1999_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Kunst + Unterricht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)