Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
TitelMehr Publicity für eine deutsche Spezialität.
Hochschulrektoren und DAAD wollen Fachhochschulen im Ausland bekannt machen.
QuelleIn: Letter (Deutscher Akademischer Austauschdienst), (1997) 4, S. 10-11    Verfügbarkeit 
BeigabenAbbildungen 8
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
SchlagwörterFachhochschule; Studium; Hochschulprofilierung; Hochschulabschluss; Internationalität; Anerkennung; Praxisbezug; Ausländer; Student; Deutschland
AbstractAusländische Studierende, die nach Deutschland kommen, entscheiden sich zwar immer häufiger für ein Studium an einer Fachhochschule, dennoch ist dieser deutsche Hochschultyp im Ausland noch viel zu wenig bekannt. Eine neue Publikation soll dies ändern. Der Bild- und Textband "Fachhochschulen in Deutschland", den die Hochschulrektorenkonferenz und der DAAD gemeinsam herausgegeben haben, präsentiert - in englischer und deutscher Sprache - die Vielfalt der Fachhochschullandschaft. Der Artikel wirbt für die Fachhochschulen des Landes und gibt einen Kurzüberblick über Profil, Studiendauer, Hochschulabschluß und internationale oder auslandsorientierte Studiengänge. Um mehr internationale Aufmerksamkeit erlangen zu können, sollen die Hochschulen künftig ihren deutschen Namen durch den englischen Titel "University of Applied Sciences" ergänzen können. (HOF/Text übernommen).
Erfasst vonInstitut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Update1999_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Letter (Deutscher Akademischer Austauschdienst)" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)