Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorEkholm, Mats
TitelSteuerungsmodelle für Schulen in Europa.
Schwedische Erfahrungen mit alternativen Ordnungsmodellen.
QuelleIn: Zeitschrift für Pädagogik, 43 (1997) 4, S. 597-608
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben 6; Abbildungen 2
Sprachedeutsch; englische Zusammenfassung
Dokumenttyponline; gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0044-3247
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-69965
SchlagwörterLangzeituntersuchung; Autonomie; Bildungswesen; Schulpolitik; Schulreform; Schule; Grundschule; Steuerung; Verantwortung; Staat; Kontrolle; Modell; Qualität; Schweden
AbstractDie Vorstellungen von staatlicher Schulkontrolle haben sich in den vergangenen Jahren, verstärkt durch den Abbau der Blockkonfrontation, verändert. Neue Steuerungsmodelle indes sagen noch nichts über Minderung oder Steigerung von Schulqualität aus. Der Autor zeigt an einer schwedischen Langzeituntersuchung, daß neue Regulierungsmechanismen geringere Veränderungen verursachen als erwartet. Selbst umwälzende Reformen der Verantwortung von Schulen, z. B. Autonomie in der Budgetierung, in der Bestimmung über Inhalte oder Veränderungen von Didaktik sowie in der Verstärkung von Lehrerfortbildung, bewirken keine Veränderung der Arbeitsweise der Schule. Bestimmender bleiben die in der einzelschulischen "Arbeitsstruktur" latenten Mentalitäten. (DIPF/Abstract übernommen)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update1998_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Zeitschrift für Pädagogik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)