Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inFüssl, Karl-Heinz
TitelZwischen NS-Traumatisierung und Demokratie.
Die Erziehungspolitik der USA in der deutschen Nachkriegsgeschichte (1945 - 1952).
QuelleIn: Paedagogica historica, 33 (1997) 1, S. 221-246    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0030-9230
SchlagwörterErziehung; Bildungsarbeit; Bildungsgeschichte; Jugend; Jugendpolitik; Geschichte (Histor); Umerziehung; Militärregierung; Jugendarbeit; Jugendsozialarbeit; Besatzungsmacht; Deutschland (1945-1949); Deutschland-Amerikanische Besatzungszone; Deutschland-BRD
AbstractDer Beitrag behandelt die amerikanische Erziehungspolitik in der Zeit der Militärregierung und Hohen Kommission in Deutschland nach dem 2. Weltkrieg am Gegenstand der Jugend. Auf der Grundlage zugänglicher Archivbestände rückt ein dezidiertes Erziehungsprogramm in den Vordergrund, das gesellschaftlich integrierende Leistungen erbringen und Maßstäbe für ein demokratisches Verständnis von Erziehung setzen wollte. Die amerikanischen Initiativen knüpften an Entwicklungen der Weimarer Republik an, die den Erziehungsanspruch des einzelnen kodifizieren und Erziehungsprozesse als professionelle Dienstleistung nach neuerer wissenschaftlicher Erkenntnis definieren sollten. (BBF/Abstr. übernommem).
Erfasst vonBBF | Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung des DIPF, Berlin
Update1998_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Paedagogica historica" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)