Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inGrewing, Ben
TitelWerden Maedchen als "Underdogs" oder "Sozialkitt" benutzt?
QuelleIn: Bayerische Schule, 50 (1997) 4, S. 16-17    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0171-8495
SchlagwörterSoziale Rolle; Koedukation; Lehrerrolle; Fächerwahl; Naturwissenschaften; Diskriminierung; Berufswahl; Tagungsbericht; Mädchen
AbstractBericht von einer Tagung, die sich mit Koedukation befasste und die Frage untersuchte, ob Maedchen dabei benachteiligt werden. Es gibt immer wieder Hinweise auf Benachteiligung von Maedchen in naturwissenschaftlichen Faechern. "Auch das Berufswahlverhalten von Maedchen scheint eher traditionellen Rollenmustern zu entsprechen." Lehrer bevorzugten Jungen im Unterricht, andererseits finden sie es eher unangenehm, in reinen Jungenklassen zu unterrichten - Maedchen wirken "sozial regulierend." Eine zeitweilige Aufhebung der Koedukation in den naturwissenschaftlichen Faechern sowie Mathematik und Informatik erscheint sinnvoll. (ISB).
Erfasst vonStaatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung, München
Update1998_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Bayerische Schule" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)