Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inGabriel, Christiane
TitelWichtige Hilfe bei schwieriger Wahl.
Hochschul-Rankings in Großbritannien.
QuelleIn: DUZ : Das unabhängige Hochschulmagazin, 53 (1997) 9, S. 12-13    Verfügbarkeit 
BeigabenAbbildungen 1
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0936-4501; 1437-4234
SchlagwörterEvaluation; Medien; Leistungsvergleich; Wettbewerb; Hochschulfinanzierung; Hochschulranking; Hochschulwahl; Hochschule; Wissenschaftliche Zeitschrift; Internet; Studienanfänger; Großbritannien
AbstractIn Großbritannien haben Hochschul-Rankings in den Medien nicht nur eine längere Tradition als in Deutschland, sondern auch weit größere Auswirkungen - auf die Hochschulwahl der Studienanfänger und zumindest indirekt sogar auf die Finanzierung der Universitäten. Entscheidend ist, daß in Großbritannien spätestens seit der Hochschulreform von 1991 auch staatliche Evaluationen von Forschung und Lehre einen festen Platz haben - und daß die Rankings in den Medien sich eng an diese offiziellen Versionen anlehnen. Namentlich zwei staatliche Begutachtungsverfahren haben die britische Hochschullandschaft nachhaltig beeinflußt: Mit der Hochschulreform neu eingeführt wurde 1993 das "Teaching Quality Assessment" (TQA), während das bereits 1986 und 1989 für die Traditionsuniversitäten gültige "Research Assessment Exercise" (RAE) auf alle Institutionen ausgeweitet wurde und dort seit 1992 im Fünf-Jahres-Rhythmus durchgeführt wird. Viele der in den britischen Medien publizierten Rankings basieren auf den Ergebnissen der staatlichen Begutachtungsverfahren, so auch der League Table of Excellence des Times Higher Education Supplement. Er gründet im wesentlichen auf den Resultaten des "Research Assessment Exercise". Die im Internet zugänglichen Aufstellungen stellen sogar die Ergebnisse beider staatlicher Evaluationsverfahren nebeneinander und sind damit besonders aussagekräftig. Siehe Internet-Adresse. (HOF/Text übernommen/Ko.).
Erfasst vonInstitut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Update1998_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "DUZ : Das unabhängige Hochschulmagazin" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)