Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
TitelWeiterentwicklung des Studiums erschließt neue Einsatzfelder für Elektroingenieure.
QuelleIn: Wissenschaftsmanagement, 3 (1997) 2, S. 111    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0947-9546
SchlagwörterBildungsmanagement; Förderungsmaßnahme; Wirtschaft; Berufschance; Qualifikationsanforderung; Elektrotechnik; Ingenieurausbildung; Studium; Hochschulautonomie; Hochschulabschluss; Studieninhalt; Hochschule; Anerkennung; Hochschulabsolvent; Ausländer; Student; Deutschland
AbstractIm Beitrag wird zur Ausbildung der Elektroingenieure Stellung genommen. "Die Nachfrage nach Berufsanfängern mit Studium der Elektrotechnik wird sich bei allen Prognoseunsicherheiten in den nächsten Jahren deutlich günstiger entwickeln als die Zahl der zu erwartenden Absolventen", sagte Prof. Dr. Hans-Günter Danielmeyer, Vorsitzender des Präsidialarbeitskreises Forschung und Entwicklung des Zentralverbandes Elektrotechnik und Elektroindustrie (ZVEI) e. V., vor der Presse in Bonn. Auf den Rückgang der Zahl der Studienanfänger geht der Vorsitzende des Deutschen Fakultätentages Elektrotechnik (DFTE), Prof. Dr. Peter Büchner, näher ein. Es wird u. a. auf eine konsequente Weiterentwicklung der Studieninhalte orientiert. So brauche der Elektroingenieur der Zukunft neben breit angelegten elektrotechnischen Kenntnissen System- und Methodenkompetenz, betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie Fremdsprachenkenntnisse. Die elektrotechnischen Fakultäten stellen sich hierauf durch neue Vermittlungsformen wie Projekte und Multimedia sowie neue Lehrveranstaltungen wie Betriebswirtschaft, Recht, Ökologie und Sprachen ein. Weiterhin wird bezüglich des notwendigen bildungspolitischen Rahmens gefordert, das Verhältnis von Hochschulautonomie und der Schlüsselrolle der Hochschulen für das Beschäftigungssystem neu auszutarieren, ein verändertes Hochschulmanagement und eine Stärkung der Finanzautonomie der Hochschulen sowie Internationalisierung des Studiums und stärkere Öffnung der universitären Studiengänge für ausländische Studenten. Das Elektrotechnik-Diplom sollte dem Master of Electrical Engineering äquivalent sein. Auch ein Kurzstudiengang an den Universitäten zum Bachelor of Electrical Engineering (sieben Semester) sollte eingeführt werden. (HOF/Ko.).
Erfasst vonInstitut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Update1998_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Wissenschaftsmanagement" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)