Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
TitelWas bringt das Reformgesetz?
QuelleIn: Die neue Hochschule, 38 (1997) 2, S. 7    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0340-448X
SchlagwörterBesoldung; Beamtenrecht; Altersversorgung; Teilzeitbeschäftigung; Hochschullehrerbesoldung; Reform; Öffentlicher Dienst; Beamter; Professor; Deutschland
AbstractDer Vermittlungsausschuß von Bundestag und Bundesrat hat am 29.1.1997 Änderungsvorschläge bezüglich des Gesetzes zur Reform des öffentlichen Dienstes (Reformgesetz) vorgelegt, denen der Bundestag und der Bundesrat bereits zugestimmt haben. Es tritt zum 1. Juli 1997 in Kraft. Die Länder müssen ihre spezifischen Regelungen bis zum 31.12.1998 anpassen. Wesentliche Punkte des Reformgesetzes (BGBL I/1997, Nr. 12, S. 322ff) unter besonderer Berücksichtigung des Professorenbereichs sind: Probezeit bei leitender Funktion - Führungsposition auf Zeit - Teilzeitbeschäftigung - Änderung regulärer Pensionierung - Erhöhungsbetrag - Anpassungszuschlag - Änderung bei vorzeitigem Ruhestand (Antragsaltersgrenze, Teilzeitbeschäftigung) - Vorzeitige Pensionierung wegen Dienstunfähigkeit aufgrund Dienstunfall - Unterschreiten der Mindestversorgung bei langen Freistellungszeiten. (HOF/Text übernommen).
Erfasst vonInstitut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Update1998_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Die neue Hochschule" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)