Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inVolk, Hartmut
TitelEntwicklungstendenzen der Menschenführung.
Warum Führungskräfte moderieren können sollten.
QuelleIn: Der Ausbilder, 45 (1997) 3, S. 44-46    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0004-8100
SchlagwörterFührungsstil; Soziale Qualifikation; Führungskraft; Bundesrepublik Deutschland
AbstractAngst als Druckmittel zur Leistungsförderung der Mitarbeiter ist auf Dauer untauglich; vielmehr kommt es darauf an, Mitarbeiter durch geistig- seelische Entlastung zu grösserer Leistungsbereitschaft zu motivieren. Der Verfasser greift auf jüngste Publikationen zurück, in denen Führungsqualitäten von Vorgesetzten neu definiert werden. Danach muss ein Vorgesetzter in der Lage sein, auf der Grundlage sozialkompetenten Verhaltens prozesskompetent zu agieren. Diese Prozesskompetenz, als Moderation bezeichnet, bedeutet die Fähigkeit, auf Leistungserbringung ausgerichtete Gruppenprozesse auf einer zwischenmenschlich gut funktionierenden Grundlage zu initiieren und zu lenken. Forschungsmethode: anwendungsorientiert. (BIBB).
Erfasst vonBundesinstitut für Berufsbildung, Bonn
Update1998_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Der Ausbilder" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)