Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Titel"Grundschule heute - Fundament für morgen".
Deutscher Lehrertag 1997 in Ludwigshafen.
QuelleIn: Forum E, 50 (1997) 5, S. 9-13    Verfügbarkeit 
BeigabenAbbildungen
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0342-3077
SchlagwörterErziehung; Gesellschaft; Autonomie; Persönlichkeitsentwicklung; Soziale Beziehung; Neue Medien; Verband Bildung und Erziehung; Familienerziehung; Schule; Schulentwicklung; Schulverwaltung; Grundschule; Grundschulpädagogik; Lehrer; Schüler-Lehrer-Beziehung; Schüler; Verantwortung; Finanzierung; Kongress; Tagungsbericht; Deutschland; Ludwigshafen
AbstractZum Thema des Deutschen Lehrertages 1997 "Grundschule heute ..." sind im Heft 5 folgende Beiträge enthalten: 1. Kurzer Tagungsbericht mit dem Hinweis, daß sich eine vollständige Dokumentation in Bearbeitung befindet. 2. Vortrag von Dr. Ludwig Eckinger (Bundesvorsitzender des VBE): "Die Verantwortung der Grundschule wächst..." - Der VBE sieht die Gestaltungschancen der Lehrer/innen bedroht - Deutscher Lehrertag fordert sicheres schulisches Fundament für morgen (S. 9-10). 3. Vortrag von Prof. Dr. Rolf Wernstedt (Kultusminister in Niedersachsen u. Präsident der KMK): "Die Grundschule muß die vielfältigen Aufgaben der Familien mit übernehmen" - Die Leistung der Grundschule - Zur Kritik an der Schule und Lehrerinnen und Lehrer - "Sozialpädagogisierung" wirklich etwas Neues? (S. 10-13) 4. Vortrag von Prof. Dr. Edeltraud Röbe ( Dozentin an der Univ. Augsburg): Zukunft für Kinder - Pädagogische Verantwortung heute. Gedanken zur Grundschule - Pädagogische Verantwortung - Zukunft für Kinder - eine selbstreflexive Dimension von Schule - In der Schule sind die Erwachsenen für die Kinder verantwortlich (Zur SchülerInnenrolle - Besinnung auf das, was Kindern gemäß ist - emotionale Grundbedürfnisse erfüllen) - In der Schule sind Erwachsene für grundlegende Lernprozesse verantwortlich (pädagogischer Auftrag: Lebensorientierung, Lebensbewältigung, Lebensgestaltung) - In der Schule sind die Erwachsenen dem individuellen Kind in der Gemeinschaft sozialer Praxis verantwortlich - Abschließende Gedanken: Verantwortung als Ausprägung des menschlichen Verhältnisses zwischen den Generationen, der Beziehungen zwischen Erwachsenen und Kindern, um Kinder zum eigenen Können und Lernen zu stärken. (S.14-20) (DIPF/Ko.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update1998_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Forum E" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)