Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inBurkowitz, Peter
TitelDer unendlichferne Punkt als Phänomen.
Protokoll eines Epochenbeginns in der 12. Klasse.
QuelleIn: Erziehungskunst, 61 (1997) 3, S. 240-249    Verfügbarkeit 
BeigabenAbbildungen 6
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0014-0333
SchlagwörterVorstellung (Psy); Schuljahr 12; Gymnasiale Oberstufe; Waldorfschule; Didaktik; Unterrichtseinheit; Geometrieunterricht; Mathematikunterricht; Deutschland
AbstractIm Beitrag wird die neue Qualität der Auseinandersetzung mit den Grundphänomenen der Geometrie am Ende der Oberstufe dargestellt. "Die Grenze zwischen Vorstellbarem und Denkbarem wird bewußter erlebt und verbalisiert, das gedankliche Überschreiten dieser Grenze bekommt ein besonderes Gewicht." Es geht im Beitrag vor allem um die Erarbeitung der Grenzelemente von Gerade, Ebene und Raum. Dabei wird von den Grundelementen Punkt, Gerade und Ebene im Raum ausgegangen. Die Konzeption von drei Unterrichtsstunden wird vorgestellt. (DIPF/Sch.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Update1998_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Erziehungskunst" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)