Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inPaetzold, Kurt-Michael
TitelWords, words, words: the latest crop of dictionaries for learners of English (part I).
QuelleIn: Fremdsprachen lehren und lernen, 23 (1994), S. 13-64    Verfügbarkeit 
BeigabenAbkuerzungsverzeichnis; Anmerkungen; Literaturangaben
Spracheenglisch; deutsche Zitate; deutsche Zusammenfassung
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0932-6936
SchlagwörterEmpirische Forschung; Didaktische Grundlageninformation; Deutsch; Idiomatik; Kontext; Übersetzung; Amerikanisch; Englisch; Einsprachiges Wörterbuch; Rezension; Zweisprachiges Wörterbuch
AbstractDer Artikel enthaelt Besprechungen zu neuen Woerterbuechern im Bereich deutsch-englisch, englisch-deutsch und kurzen einsprachigen englischen Werken (ein zweiter Teil des Artikels, in dem laengere einsprachige englische Woerterbuecher und elektronische Woerterbuecher besprochen werden sollen, ist noch in Arbeit). Der Autor untersucht im zweisprachigen Bereich die deutsch-englischen Versionen von "The Penguin German English Dictionary", "PONS Globalwoerterbuch Teil 2", "Duden-Oxford Grosswoerterbuch Englisch", "Langenscheidts Grosses Schulwoerterbuch. Deutsch-Englisch", und "Collins German Dictionary". Anhand von 800 Testwoertern (die im Text aufgefuehrt sind) werden die Idiomatizitaet der Uebersetzung und die Kontextmenge, die die Woerterbuecher angeben, beschrieben. Im Bereich Englisch-Deutsch werden die folgenden Woerterbuecher untersucht: Grosses Handwoerterbuch Englisch-Deutsch, Langenscheidts Grosses Schulwoerterbuch Englisch-Deutsch, PONS Globalwoerterbuch Teil 1: Englisch-Deutsch. Der gleichen Untersuchung unterzieht er vier amerikanische und vier britische einsprachige Woerterbuecher, darunter "Collins English Dictionary" und "Webster's New World Dictionary". Alle Woerterbuecher werden in kurzen Abschnitten einzeln gewertet, es gibt allerdings keine Gesamtbewertung. So lassen sich lediglich Einzelurteile faellen, etwa, dass das DOGE ein veraltetes Layout hat, aber im semantischen Bereich alle anderen Woerterbuecher schlaegt. (IFS).
Erfasst vonInformationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update1998_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Fremdsprachen lehren und lernen" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)