Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
TitelFür Ausländer attraktiver machen.
Studium in Deutschland.
QuelleIn: DUZ : Das unabhängige Hochschulmagazin, 53 (1997) 1/2, S. 8    Verfügbarkeit 
BeigabenAbbildungen 1
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0936-4501; 1437-4234
SchlagwörterFörderungsmaßnahme; Bilingualismus; Studium; Studienangebot; Deutscher Akademischer Austauschdienst; Ausländer; Student; Deutschland
Abstract"Zur Zeit studieren 80.000 Ausländer in Deutschland. Wünschenswert wären doppelt so viele", sagt Prof. Dr. Theodor Berchem, Präsident des DAAD. Deutschland müsse sich daran gewöhnen, wie beispielsweise die Niederlande, aktiv Werbung für das Studium zu betreiben. Um Deutschland für Ausländer als Studienland attraktiver zu machen, hat der DAAD ein Aktionsprogramm aufgelegt, für das dieses Jahr 16 Millionen Mark zur Verfügung stehen. Es sollen zweisprachige Studiengänge eingeführt werden, für die sich die Universitäten seit Anfang des Jahres bewerben können. Insgesamt will der DAAD die Sprachbarrieren abbauen. - Siehe auch: Reith, Karl-Heinz: Reizloses Gastland. - DUZ 53(1997)1/2. - S. 47 (HOF/Text teilweise übernommen).
Erfasst vonInstitut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Update1998_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "DUZ : Das unabhängige Hochschulmagazin" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)