Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inWebler, Wolff-Dietrich
TitelVorbereitung auf die akademische Lehre.
Einige Rahmenbedingungen ihrer Entwicklung in Deutschland.
QuelleIn: Das Hochschulwesen, 45 (1997) 1, S. 13-18    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben 15
Sprachedeutsch; deutsche Zusammenfassung; englische Zusammenfassung
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0018-2974
SchlagwörterForschung; Hochschulgeschichte; Curriculum; Lehre; Internationale Zusammenarbeit; Qualifikationsbedarf; Habilitation; Hochschullehrer; Hochschuldidaktik; Hochschule; Fortbildung; Weiterbildung; Wissenschaftliche Weiterbildung; Einheit; Qualität; Verzeichnis; Arbeitskreis für Hochschuldidaktik; Internationale Konferenz; Internationale Organisation; Wissenschaftlicher Nachwuchs; Deutschland; Deutschland-BRD; Deutschland-DDR
Abstract"Es bleibt merkwürdig und bemerkenswert, daß es eine systematische Ausbildung für die beruflichen Anforderungen der mit Forschung und Lehre, Beratung und Prüfungen betrauten Hochschulmitglieder nur zu einem kleinen Teil gibt. Lediglich für individuelle Forschungsleistungen wird an Universitäten einigermaßen zuverlässig qualifiziert. Für Hochschullehre, Beratung und Prüfungen gibt es dagegen keinerlei systematische berufliche Vorbereitung". Als Hauptgrund dafür werden historische Entwicklungen genannt. Der Autor geht zunächst auf historische Hintergründe (Pkt. 2) und das Verhältnis von Forschung und Lehre (Pkt. 3) ein. Im 4. Teil werden zu Qualität der Lehre und Aufwertung von Lehrleistungen, im 5. Teil zur neueren Entwicklung in Deutschland Stellung genommen. Hierbei ist kurz zum Aufbau der Hochschulpädagogik in der ehemaligen DDR sowie auf die Gründung der ersten hochschuldidaktischen Zentren (1969/70) und ihre widersprüchliche Entwicklung in der BRD eingegangen worden. Der 6. Teil befaßt sich mit der hochschuldidaktischen Aus- und Fortbildung (ab 1990) und verzeichnet u. a. den Vorschlag für ein Curriculum bzw. Themenfelder, die aufgrund einer Bielefelder Befragung ermittelt wurden. Im 7. Teil wird die Zusammenarbeit und der Austausch im Rahmen des International Consortium for Educational Development in Higher Education dargestellt (einschl. Funktionen des Consortiums). Verzeichnet sind auch die internationalen Organisationen, zu denen der Arbeitskreis Hochschuldidaktik (AHD) über die gemeinsame Mitgliedschaft im ICED Verbindungen unterhält. Abschließend (8. Teil) ist auf den Themenschwerpunkt in diesem Heft und auf die internationale ICED-Tagung im Juni 1996 in Vasa (Finnland) verwiesen worden. (HOF/Ko.).
Erfasst vonInstitut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Update1998_(CD)
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Das Hochschulwesen" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)